nach oben
DRK-Angehörige der Einsatzeinheiten 1 und 3 bei der Übung. Foto: Ludwig
09.10.2016

Rotkreuzler üben den gemeinsamen Einsatz

Pforzheim-Huchenfeld. Wenn im Ernstfall zahlreiche Hilfskräfte an den Einsatzort ausrücken müssen, dann ist ein gutes Zusammenspiel wichtig. Damit dies gewährleistet ist, treffen sich die verschiedenen Einsatzeinheiten des DRK-Kreisverbandes Pforzheim-Enzkreis regelmäßig zu gemeinsamen Übungen. Am Samstag war dies in Huchenfeld der Fall. Die Rotkreuzler der Ortsvereine Stadt Pforzheim, Neuenbürg, Straubenhardt, Engelsbrand, Remchingen, Keltern, Königsbach, Langenalb und Kämpfelbach – trainierten auf dem ehemaligen Bundeswehrgelände den Aufbau eines sogenannten Behandlungsplatzes 25.

Bildergalerie: Rotkreuzler übten in Huchenfeld für den Ernstfall

Bei größeren Schadenfällen sollen dort in mehreren Zelten 25 Verletzte pro Stunde registriert und erstversorgt werden können. Im Anschluss kümmerte sich die Versorgungskomponente aus Pforzheim um die Verpflegung der Anwesenden – denn auch im Ernstfall könnte eine Feldküche zum Einsatz kommen. Vor Ort waren neben den DRK-Ortsvereinen auch der Leitende Notarzt Volker Wanka sowie Vertreter der Berufsfeuerwehr.