nach oben
Monatelang bestimmten Streiks den Pforzheimer Busverkehr. Seibel/PZ-Archiv
Monatelang bestimmten Streiks den Pforzheimer Busverkehr. Seibel/PZ-Archiv
03.08.2016

Rückenwind für die Bus-Streiks

Es gab und gibt keinen Grund für eine einstweilige Verfügung gegen die Warnstreiks im Pforzheimer Busverkehr, die den öffentlichen Nahverkehr in der ersten Jahreshälfte geprägt haben. Das hat das Landesarbeitsgericht in Stuttgart entschieden – und damit einen Entscheid des Arbeitsgerichts Pforzheim teilweise bestätigt.

Die Stadtverkehr Pforzheim (SVP) GmbH hatte das Ergebnis der Verhandlung vom 16. März angefochten. Eine besondere Eilbedürftigkeit, die der einstweiligen Verfügung zugrunde liegt, sah das Landesarbeitsgericht nicht.

Mehr lesen Sie am Donnerstag, 4. August, in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.