nach oben
29.08.2013

Rückgang der Arbeitslosigkeit in Pforzheim

Die Arbeitslosigkeit im Bezirk der Agentur für Arbeit Nagold-Pforzheim ist im Hauptferienmonat August, für die Jahreszeit durchaus üblich, gestiegen. 14317 Menschen waren im abgelaufenen Monat ohne Arbeit, 368 oder 2,6 Prozent mehr als im Juli und 639 oder 4,7 Prozent mehr als vor einem Jahr.

Beeinflusst wurde die Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt insbesondere durch eine erhebliche Zunahme von Arbeitslosmeldungen Jüngerer unter 25 Jahren als Folge des Schuljahresendes in Baden-Württemberg und durch das Auslaufen zahlreicher betrieblicher Ausbildungsverhältnisse.

Die Arbeitslosenquote – bezogen auf alle zivilen Erwerbspersonen - liegt jetzt bei 4,5 Prozent und damit um 0,1 Prozentpunkte höher als im Juli. Im August vergangenen Jahres lag sie bei 4,4 Prozent.

„Durch den späten Ferienbeginn in Baden-Württemberg konzentrierte sich der saisontypische Anstieg der Arbeitslosigkeit auf den August. Erfahrungsgemäß wird sich ab September die Situation mit dem Beginn vieler Ausbildungs- und Studiengänge und vermehrter Einstellungen wieder relativieren. Dann könnte im Herbst die Arbeitslosigkeit im Nordschwarzwald wieder unter das Vorjahresniveau fallen. Seit Juli 2012 liegt sie stets über dem Wert des vorangegangenen Jahres“, so Jürgen Schwab, Chef der Agentur für Arbeit Nagold-Pforzheim.

Die Nachfrage nach Arbeitskräften hat im August zugenommen. Betriebe und Verwaltungen meldeten im Berichtszeitraum 1111 zu besetzende Arbeitsplätze, 87 oder 8,5 Prozent mehr als im Juli. Am Ausbildungsmarkt gibt es noch unbesetzte Ausbildungsstellen.

Arbeitslose

Trotz der Ferienzeit gab es viel Bewegung auf dem Arbeitsmarkt. In den vergangenen vier Wochen meldeten sich 3851 Personen neu oder erneut arbeitslos, 813 oder 26,8 Prozent mehr als im Juli und 196 oder 5,4 Prozent mehr als im August 2012.

Enzkreis

Die Arbeitslosenquote hat sich im Vergleich zum Vormonat um 0,1 Prozentpunkte auf 2,9 Prozent erhöht. Im August 2012 lag sie ebenfalls bei 2,9 Prozent. Damit belegt der Enzkreis hinter Biberach Platz zwei in Baden-Württemberg.

Insgesamt waren 3063 Personen arbeitslos gemeldet, davon 1891 (61,7 Prozent) in der Arbeitslosenversicherung und 1172 (38,3 Prozent) in der Grundsicherung. Im August wurden 215 Stellenangebote gemeldet. Das waren 19 oder 8,1 Prozent weniger als im Vormonat und 45 oder 17,3 Prozent weniger als im August 2012. Derzeit sind 725 offene Stellenangebote im Bestand, 163 oder 18,4 Prozent weniger als vor einem Jahr.

Stadt Pforzheim

Die Arbeitslosenquote ging im Vergleich zum Vormonat um 0,3 Prozentpunkte auf 7,8 Prozent zurück. Im August 2012 lag sie bei 7,9 Prozent. Pforzheim war die einzige Region in Baden-Württemberg, bei der es im August einen Rückgang der Arbeitslosigkeit gab.

Insgesamt waren 4783 Personen arbeitslos gemeldet, davon 1402 (29,3 Prozent) in der Arbeitslosenversicherung und 3381 (70,7 Prozent) in der Grundsicherung. Im August wurden 286 Stellenangebote gemeldet. Das waren 65 oder 29,4 Prozent mehr als im Vormonat und 32 oder 12,6 Prozent mehr als im August 2012. Derzeit sind 710 offene Stellenangebote im Bestand, 140 oder 16,5 Prozent weniger als vor einem Jahr.