760_0900_122188_SPD_Mast_Dannheim_02.jpg
Simeon Dannheim und Katja Mast. Archiv foto: Meyer 

SPD: Dannheim macht Weg frei für Mast

Pforzheim/Enzkreis. Als Parteisoldat tut er noch seine Pflicht und boykottiert die heutige Mitgliederversammlung des Ortsvereins nicht, auch weil die hygienischen Maßnahmen ihn überzeugten, sagt der stellvertretende Ortsvereinsvorsitzende Simeon Dannheim. Allerdings hat er am Dienstag seine Kandidatur für die Bundestagskandidatur zurückgezogen.

Er wäre der Gegenkandidat für die Bundestagsabgeordnete Katja Mast gewesen, die am Samstag bei der Nominierungsveranstaltung in Straubenhardt wohl die einzige Kandidatin sein wird. So wie es auch Annkathrin Wulff in der nächsten Woche in Büchenbronn sein wird – denn ihr potenzieller Konkurrent für die Landtagskandidatur, Uwe Hück, hatte aus Protest gegen die Präsenzversammlungen angekündigt, nicht zu kandidieren (Überraschungen allerdings nicht ausgeschlossen).

„Ich will nicht zwischen den Lagern zerrieben werden“, so Dannheim gegenüber der PZ. Schließlich war er als dem Hück-Lager nahestehend, eingeordnet worden. Er lege „Wert auf Eigenständigkeit und Unabhängigkeit“.

Olaf Lorch-Gerstenmaier

Olaf Lorch-Gerstenmaier

Zur Autorenseite