nach oben
Experten aus Pforzheim und dem Enzkreis beim sozialpolitischen Fachgespräch im Bürgerbüro der Bundestagsabgeordneten Katja Mast (Fünfte von links). Foto: Privat
Experten aus Pforzheim und dem Enzkreis beim sozialpolitischen Fachgespräch im Bürgerbüro der Bundestagsabgeordneten Katja Mast (Fünfte von links). Foto: Privat
12.12.2016

SPD-Bundestagsabgeordnete Katja Mast: Bundesteilhabegesetz ist Meilenstein

Pforzheim. Die SPD-Bundestagsabgeordnete für Pforzheim und den Enzkreis, Katja Mast, hat zum sozialpolitischen Fachgespräch über das Bundesteilhabegesetz eingeladen. „Mir ist es wichtig, die Experten vor Ort in die Diskussion miteinzubeziehen und sie aus meinen Verhandlungen zu informieren“, erklärt die Sprecherin der SPD-Bundestagsfraktion für Arbeit und Soziales.

Neben der Sozialbürgermeisterin Monika Müller und dem Bürgermeister von Straubenhardt sowie Vertreter des Kreisrats, Helge Viehweg, waren auch die Leiterin des Sozialamts Enzkreis, Sabine Schuster, Oliver Keppler und Sandra Sailer von der Lebenshilfe Pforzheim und Vaihingen-Mühlacker, der Vorsitzende des Lebenshilfe-Gesamtwerkstattrates, Peter Benzenhöfer, die Inklusionsbeauftragte von Pforzheim, Birgit Kühner-Hornyai, sowie die Elternbeiratsvorsitzende der Gustav Heinemann Schule, Sylke Toscan, Gesprächspartner beim sozialpolitischen Fachgespräch. „Die Eingliederungshilfe wird mit Blick auf den individuellen Bedarf erbracht und gestärkte Wahlfreiheit bei der Unterkunft ermöglicht. Reha-Anträge sind in Zukunft wie aus einer Hand und Schwerbehindertenvertretungen und Werkstatträte werden gestärkt“, betonte Mast.

Hinzu komme eine frühzeitige Unterstützung bereits vor der Rehabilitation, eine unabhängige Beratungsstelle für Menschen mit Behinderungen sowie neue Jobchancen durch das Budget für Arbeit und mehr Teilhabe an Bildung. Das Arbeitsförderungsgesetz werde von 26 auf 52 Euro erhöht, so Mast. „Beziehern von Eingliederungshilfe wird es nun möglich sein, deutlich mehr von ihrem Einkommen zu behalten und zu sparen.“ Das Bundesteilhabegesetz gehe in die richtige Richtung, sei ein Meilenstein.