P1110896
Pforzheims Oberbürgermeister und SWP-Aufsichtsratschef Peter Boch (von links), SWP-Geschäftsführer Herbert Marquard und Armin Maisch, Geschäftsführer der Stadtbau GmbH Pforzheim, haben die Kooperation besiegelt. 

SWP kooperieren künftig mit der Stadtbau GmbH Pforzheim

Pforzheim. Die Stadtwerke Pforzheim (SWP) und die Stadtbau GmbH Pforzheim haben im Rahmen einer Kooperationsvereinbarung festgelegt, künftig noch enger zusammenzuarbeiten. Nun wurde die Vereinbarung seitens Vertretern der SWP sowie der Stadtbau und Pforzheims Oberbürgermeister Peter Boch besiegelt.

Im Zuge der Kooperation soll künftig vor der Realisierung entsprechender Wohnbau-Projekte geprüft werden, inwieweit Stadtbau und SWP bei den jeweiligen Vorhaben konkret zusammenarbeiten können – sei es im Bereich Wärme, E-Mobilität, Telekommunikation oder beispielsweise Contracting.

Dabei geht es insbesondere um die Verknüpfung einer klimaneutralen Energieversorgung sowie den Ausbau erneuerbarer Energien in Bezug auf die Anforderungen wohnungswirtschaftlicher Fragestellungen. In den Fokus rückt zudem die städtebauliche Entwicklung auf Basis integrierter Quartierskonzepte.

Freude über Zusammenarbeit

SWP-Geschäftsführer Herbert Marquard freut sich auf die Zusammenarbeit: "Die Stadtbau und wir haben in diesem Themenfeld dieselben Ziele: Attraktiven Wohnraum in Kombination mit einer sicheren, CO2-armen Energieversorgung zu schaffen. Hierzu wollen wir enger zusammenarbeiten und uns regelmäßig austauschen." Und Aik Wirsbinna, Bereichsleiter Vertrieb und Kundenservices bei den SWP, ergänzt:

"Die nun unterzeichnete Vereinbarung bietet tolle Möglichkeiten im Hinblick auf die kundennahe Umsetzung moderner Wohnformen. Auch in Sachen energieeffiziente, klimaneutrale Wärmeversorgung oder im Bereich der Telekommunikation bleiben somit keine Wünsche offen."

Begeistert von den Möglichkeiten, die sich durch die Kooperation bieten, zeigten sich auch die beiden Stadtbau-Geschäftsführer Oliver Lamprecht und Armin Maisch: "Als kommunales Wohnungsunternehmen sind wir uns unserer Verantwortung für eine nachhaltige Entwicklung Pforzheims bewusst – und somit ist die Partnerschaft mit den Energie-Experten der SWP für uns ein logischer Schritt."

Ressourcenschonende Versorgung angestrebt

Mit modernster Technik soll es künftig gelingen, die Wohnbauten noch effizienter und ressourcenschonender mit Wasser, Wärme und Strom zu versorgen und intelligente Lösungen in Bereichen wie Mieterstrom, Car-Sharing oder Glasfaseranschlüssen anbieten zu können.

Oberbürgermeister Peter Boch, der zugleich Aufsichtsratsvorsitzender der SWP wie auch der Stadtbau ist, zeigt sich erfreut über die künftig noch engere Verzahnung der beiden Unternehmen: "Wir sind in der glücklichen Lage, mit den Stadtwerken absolute Energie-Experten vor Ort zu haben und mit der Stadtbau zudem Profis in der Umsetzung moderner Wohnformen. Die Kooperation von SWP und Stadtbau ist daher ein logischer und sinnvoller Schritt. Ich freue mich schon heute auf die Umsetzung vieler gemeinsamer Projekte in den kommenden Jahren."