54241958
Symbolbild: dpa

Sanierung und Fällarbeiten: Zwei Pforzheimer Straßen in dieser Woche dicht

Pforzheim. In den Osterferien stehen gleich zwei Sperrungen in Pforzheim an: Zum einen wird ein Teil des Hanfackerwegs saniert, zum anderen finden Fällarbeiten am Forststräßchen statt.

Vom Dienstag, 23. bis Freitag, 26. April, wird ein Teil des Hanfackerwegs mit einer neuen Asphaltdecke versehen. Dies betrifft einen etwa 300 Meter langen Straßenabschnitt direkt vor dem Wohngebiet Herrenstriet. Die Maßnahme erfolgt in enger Abstimmung mit den Bürgen dieser Siedlung, wie die Stadt mitteilt.

Aufgrund von anstehenden Leitungsverlegungen kann leider nicht der gesamte Straßenabschnitt zwischen der Büchenbronner Straße und dem Herrenstriet saniert werden, sobald jedoch durch die Stadtwerke Pforzheim die erforderlichen Vorarbeiten erfolgt sind, soll auch der restliche Bereich mit einer neuen Fahrbahndecke versehen werden.

Der Hanfackerweg ist für den motorisierten Verkehr eine Sackgasse und endet mit der Siedlung Herrenstriet. Um den Anwohnern die Zu- und Abfahrt zu gewährleisten, kann die Baustelle nur unter Ampelregelung und unter halbseitiger Sperrung erfolgen. 

Die Stadt Pforzheim bittet die Bewohner, wenn möglich im Bereich des Gewerbegebietes Brötzinger Tal zu parken und über die vorhandene Fuß- und Radwegbrücke zur Siedlung zu gehen. Ansprechpartner der Stadt Pforzheim ist Uwe Weiss (07231) 392625.

Fällarbeiten am 24. April

Zwischen dem Forststräßchen und der B 463 müssen aus Gründen der Verkehrssicherheit dringend notwendige Forstarbeiten durchgeführt werden. Um eine Gefährdung der Verkehrsteilnehmer und der Forstarbeiter zu vermeiden, wird das Forststräßchen am Mittwoch, 24. April, voraussichtlich zwischen 7 und 16.30 Uhr voll gesperrt. Im gleichen Zeitraum werden - bei Bedarf - Teilstücke der B463 zwischen Dillweißenstein und Unterreichenbach durch eine Ampelanlage kurzzeitig gesperrt.