nach oben
Pforzheim hat laut einer Auswertung der "Berliner Morgenpost" viel Grünfläche zu bieten.
Pforzheim hat laut einer Auswertung der "Berliner Morgenpost" viel Grünfläche zu bieten. © dpa
10.05.2016

Satellitenbilder zeigen: Pforzheim ist "fünftgrünste" Stadt Deutschlands

Auf dieses Ergebnis kann Pforzheim durchaus stolz sein. Die „Berliner Morgenpost“ hat mit Hilfe von Satellitenbildern ausgewertet, welche deutschen Großstädte besonders viele Grünflächen zu bieten haben. Die Goldstadt schneidet dabei richtig gut ab. In der Tabelle landet sie auf dem fünften Platz und lässt damit mehr als 70 Städte wie Hamburg, Stuttgart, Berlin oder München deutlich hinter sich.

Rund 83,5 Prozent Fläche mit Vegetation habe Pforzheim laut Fotoauswertung aufzubieten. Insgesamt sind rund 80 Quadratkilometer Grünfläche vorhanden. Dies entspreche etwa 690 Quadratmeter Grün pro Pforzheimer. Nur Siegen, Göttingen, Bergisch Gladbach und Salzgitter seien grüner als die Stadt am Tor zum Nordschwarzwald. Bei der Auswertung wurden nicht nur öffentliche Grünflächen, Felder und Wälder berücksichtigt, auch private Grundstücke gingen in die Bewertung ein. Die Industriestradt Ludwigshafen stehe abgeschlagen auf dem letzten Rang.

Nur etwa 30 Quadratkilometer Grünfläche seien in der Industriestadt vorhanden. Die grünste Stadt mit mehr als 500.000 Einwohner wäre Hamburg, gefolgt von Dortmund, Stuttgart und Dresden. Karlsruhe müsse sich dagegen mit Platz 56 begnügen – weit weg von Pforzheim.

Leserkommentare (0)