760_0900_131772_PF_Kidical_Mass_1.jpg
30 Kinder und Jugendliche nehmen in Pforzheim an der bundesweiten Fahrraddemo Kidical Mass teil. Gemeinsam fahren sie eine Runde durch die Innenstadt, um der Forderung für mehr Radwege Nachdruck zu verleihen.  Foto: Tilo Keller 
760_0900_131771_2021_0919_04182300_2.jpg
Schick und elegant gehen die Radfahrerinnen in Pforzheim auf Tour.  Foto: Koß 
760_0900_131773_Parking_Day_Joerg_Ratgeb_Strasse_01.jpg
Beim Parking Day an der Jörg-Ratgeb-Straße nutzen am Freitag Daniel Silvanus mit Sohn Caspar, Christine Fischer, Marthe Sancourt, Nick und Papa Peter Heissenberger, Bastian Wetzke und Eray Aydin (on links) Parkplätze für ein Picknick.  Foto: Meyer 

Sattelfest in Sachen Gleichberechtigung: „Fancy Woman Bike-Ride“ in Pforzheim

Pforzheim. Gegen 15 Uhr schieben sich graue Wolken über den Waisenhausplatz und verdunkeln den Pforzheimer Himmel an diesem Sonntagnachmittag. Umso mehr leuchten die farbenfroh dekorierten Fahrräder und Helme von rund 70 Teilnehmerinnen des zum zweiten Mal in Pforzheim stattfindenden „Fancy Woman Bike-Ride“.

Politischer Druck

Nicht nur in Pforzheim trafen sich Frauen, um auf Belange von Radfahrerinnen aufmerksam zu machen, sondern in mehr als 150 Städten in 30 Ländern haben sich gestern Nachmittag Radfahrerinnen verabredet um „fancy“, also schick durch die Straßen ihrer Städte zu fahren.

Während es den Frauen in Pforzheim vor allem darum geht, politischen Druck auf Infrastruktur-Planung auszuüben, geht es Demonstrantinnen in anderen Ländern um viel elementareres: Überhaupt auf einem Fahrrad von A nach B zu kommen, also um die einfachste Art der mobilen Selbstbestimmung, denn eine Frau am Steuer ist, so normal es hierzulande auch sein mag, nicht überall auf der Welt eine Selbstverständlichkeit.

2013 fand in Izmir, der drittgrößten Stadt in der Türkei, der erste „Fancy Woman Bike Ride“ statt. Angedacht als eine kleine Ausfahrt unter Freundinnen fand die Idee, dass Frauen selbstbewusst ihren Platz auf den von Autos und damit auch Männern dominierten Straßen der Städte einfordern, weltweiten Anklang. Und so vor einem Jahr auch in Pforzheim, wo sich die Gruppe einmal quer durch die Stadt mit dem Ziel Alter Schlachthof in Bewegung setzt.