nach oben
05.10.2009

Sattelzug mit 24 Tonnen Tonerde brennt auf A 8

PFORZHEIM. Stundenlange Behinderungen und rund 150 000 Euro Schaden sind die Bilanz eines brennenden Sattelschleppers am Montag gegen 10 Uhr auf der Autobahn etwa zwei Kilometer vor der Ausfahrt Pforzheim-West.

Der in Richtung Stuttgart fahrende Sattelzug war mit rund 24 Tonnen Tonerde beladenen. Nach Polizeiangaben spürte der 35-jährige Fahrer plötzlich einen Schlag und hielt auf dem Seitenstreifen an. Andere Autofahrer machten ihn darauf aufmerksam, dass sein Fahrzeug brannte. Der Mann brachte sich unverletzt in Sicherheit.

Die Feuerwehren aus Remchingen und Pforzheim waren mit sieben Fahrzeugen und 25 Einsatzkräften vor Ort. Um die Löschwasserversorgung sicherzustellen, wurden insgesamt 19 000 Liter Wasser an die Brandstelle gebracht. Um 10.40 Uhr war das Feuer unter Kontrolle.

Die Nachlösch- und Aufräumungsarbeiten dauerten mehrere Stunden. Die Autobahn war in Richtung Stuttgart zeitweise voll gesperrt, in Richtung Karlsruhe war vorübergehend eine Spur nicht befahrbar. Schnell hatte sich ein Rückstau von einer Länge von bis zu 16 Kilometern gebildet. Eine Gefahr für die Umwelt bestand nicht. Die Polizei geht von einer technischen Ursache aus. Im Berufsverkehr am Nachmittag gab es durch Aufräumarbeiten weitere Behinderungen.