nach oben
Holzplatten verbarrikadieren die kaputte Glasfront, die offenbar bei dem Streit am Freitagabend zu Bruch gegangen ist.
Holzplatten verbarrikadieren die kaputte Glasfront, die offenbar bei dem Streit am Freitagabend zu Bruch gegangen ist. © Tilo Keller
17.03.2019

Scheibe geht bei Auseinandersetzung am Pforzheimer Bahnhof zu Bruch: 22-Jähriger verletzt

Pforzheim. Am Freitagabend ist es vor dem Hauptbahnhof in Pforzheim zu einer folgenschweren Auseinandersetzung zwischen zwei Männern gekommen: Laut Polizei ging offenbar im Streit eine Scheibe des Bahnhofsgebäudes zu Bruch, ein 22-Jähriger musste mit Schnittverletzungen ins Krankenhaus gebracht werden.

Auf PZ-Nachfrage bestätigte die Polizei, dass sie gegen 21 Uhr zu der Streitigkeit am Bahnhofsvorplatz gerufen wurde. Ein 28-jähriger Deutscher stehe demnach unter Tatverdacht, einen 22-jährigen Afghanen verletzt zu haben. Nun ermittle die Kriminalpolizei Pforzheim wegen eines Körperverletzungsdeliktes gegen den 28-Jährigen. Weitere Details – etwa zum Hergang der Auseinandersetzung, warum die Scheibe zu Bruch ging oder zu Hintergründen des Streits – konnte der Polizeisprecher nicht nennen und verwies auf die laufenden Ermittlungen.

PZ-news berichtet erneut, sobald weitere Einzelheiten bekannt sind.