AdobeStock_262132285
Bereits im November ist es an einer Haltestelle im Stadtteil Sonnenhof zur Auseinandersetzung zwischen einem Busfahrer und einem Fahrgast gekommen. 

Schlägerei mit Fahrgast endet für Busfahrer im Krankenhaus

Pforzheim. Ein verletzter Busfahrer ist das Ergebnis einer handfesten Auseinandersetzung vor wenigen Wochen an einer Bushaltestelle im Pforzheimer Stadtteil Sonnenhof. 

Wie die Polizei am Mittwoch bekannt gab, war es dort am Dienstag, 16. November, zunächst zu einem Streit zwischen dem Busfahrer und einem jungen Paar gekommen.

Dem vorausgegangen war, dass der 57-Jährige lediglich die vordere Tür zum Einsteigen geöffnet hatte, der 19-Jährige und seine zwei Jahre jüngere Begleiterin aber hinten in den Bus einsteigen wollten.

Busfahrer im Gesicht verletzt

Während der Busfahrer angab, unvermittelt von dem jungen Mann angegriffen worden zu sein, behauptet die 17-Jährige, der Fahrer selbst habe zunächst versucht, sie zu treten. Daraufhin sei es zwischen dem 57-Jährigen und ihrem Freund zu einer Schlägerei gekommen.

Der Busfahrer erlitt dabei eine blutende Verletzung im Gesicht und wurde durch den Rettungsdienst zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Da bei dem 19-Jährigen der Verdacht auf Drogenkonsum vorlag, wurde ihm eine Blutprobe entnommen.

Aufgrund der abweichenden Aussagen der Beteiligten sucht die Polizei nun nach Zeugen des Vorfalls. Wer Angaben zum Geschehen machen kann, wird gebeten, sich beim Kriminaldauerdienst unter (07231) 186 4444 zu melden.