nach oben
Im Untergeschoss der Inselgrundschule habe man ein Problem mit Schimmel, bestätigt Andreas Renner, kommissarischer Schulleiter. Gesundheitlich ist die Situation für die Schüler aber wohl unbedenklich.
Im Untergeschoss der Inselgrundschule habe man ein Problem mit Schimmel, bestätigt Andreas Renner, kommissarischer Schulleiter. Gesundheitlich ist die Situation für die Schüler aber wohl unbedenklich.
So fand der Jugendgemeinderat die Räume der Inselschule vor: Auf dem Foto sieht man feuchte Stellen am Fenster an der Werkrealschule.
So fand der Jugendgemeinderat die Räume der Inselschule vor: Auf dem Foto sieht man feuchte Stellen am Fenster an der Werkrealschule.
Feuchtigkeit in einem provisorisch sanierten Klassenraum der Grundschule. Fotos: Ketterl/privat
Feuchtigkeit in einem provisorisch sanierten Klassenraum der Grundschule. Fotos: Ketterl/privat
21.05.2015

"Schlechte Bedingungen": Schimmel in der Pforzheimer Insel-Grundschule

Schimmel, hohe Luftfeuchtigkeit und Wasseransammlungen – so hatten Mitglieder des Pforzheimer Jugendgemeinderats die Klassenzimmer bei einem Besuch an den Inselschulen vorgefunden. „Dort herrschen schlechte Bedingungen“, so Ratsmitglied Esad Esmer. Seine Empörung hatte er bereits in der Jugendgemeinderatssitzung kundgetan. Schulbürgermeisterin Monika Müller hatte die Vorwürfe zurückgewiesen.

„Kinder werden nur dort beschult, wo es gesundheitlich unbedenklich ist“, betont Müller. Fühlt man sich in dieser Situation als Jugendgemeinderat ernst genommen? „Absolut“, so Esmer. „Wir haben uns auf jeden Fall Gehör verschafft. Sonst hätte die Bürgermeisterin kein Kontra gegeben.“ Trotzdem wünsche sich der Jugendgemeinderat mehr Engagement seitens der Verwaltung: „Sie kümmert sich zwar, aber wir erhoffen uns das in einem anderen Ausmaß.“ Zumal Müller zugibt, dass es an einigen Schulen oder Kindergärten aufgrund des Alters und der nicht immer ausreichenden Pflege Mängel an den Gebäuden gebe. „Beim Inselareal kommt noch die grundsätzlich eher feuchte Lage an der Enz hinzu“, so die Bürgermeisterin.

Auch Andreas Renner, kommissarischer Schulleiter der Inselgrundschule, bestätigt: „Wir haben im unteren Stockwerk ein Problem mit Schimmel.“ Bei einem Gutachten seien allerdings keine toxikologisch kritischen Schadstoffkonzentrationen in der Raumluft nachgewiesen worden, so Marc Feltl vom Gebäudemanagement der Stadt Pforzheim. Die Untersuchung hatte auch ergeben, dass in der „Estrichdämmung der Untergeschossräume mit hoher Wahrscheinlichkeit ein mikrobieller Befall gegeben ist“, so Feltl. Zu deutsch: Bakterien oder Schimmelpilze. Ein Ausbau der Estrichdämmung wird laut Feltl jedoch als nicht verhältnismäßig eingestuft. Auch angesichts des geplanten Inselcampus.

Mehr lesen Sie am Freitag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.

Leserkommentare (0)