nach oben
15.11.2016

Schlechtere Bäderzahlen in Pforzheim als im Vorjahr

Pforzheim. Wie sich die Situation bei den städtischen Bädern auf die Besucherzahlen ausgewirkt hat, hat Bernd Mellenthin am Montag dem Ausschuss für öffentliche Einrichtungen vorgetragen.

Der Leiter des Eigenbetriebs Pforzheimer Verkehrs- und Bäderbetriebe (EPVB) sprach von einem Tohuwabohu, erinnerte an die Arbeiten am Emma-Jaeger-Bad sowie den Brand in Huchenfeld.Bis Oktober zähle man bislang 64 500 Badegäste, im Vorjahr habe der Wert bei 100 000 gelegen. Die Kosten für die Sanierung in Huchenfeld gab er mit 450 000 Euro an. Hier befinde man sich im Regelungsverfahren mit der Versicherung. Die Kosten im Emma-Jaeger-Bad lägen bei rund 590 000 Euro. Dem Wetter geschuldet sei der Rückgang in der Freibadsaison von 157 000 auf dieses Jahr 97 800 Badegäste.

Leserkommentare (0)