AdobeStock_144431754
Symbolbild: Adobe Stock 

Schreck nach der Reha: Wasserschaden zerstört Wohnung, PZ-Aktion „Menschen in Not“ hilft

Pforzheim. Hilde K. (Name geändert) lebt in einem Mehrfamilienhaus in Pforzheim. Die ältere Dame ist psychisch schwer krank und lebt von Hartz IV. Nach einem Oberschenkelhalsbruch musste sie operiert werden und kam anschließend in die Reha. Als sie mit ihrer Betreuerin zurückkam, war der Schreck groß – ein Wasserschaden hatte die Wohnung im Dachgeschoss zerstört. „Menschen in Not“ hilft, bis die neue Wohnung bezogen werden kann.

760_0900_121840_menscheninnot.jpg

Bemerkt wurde der Schaden in der Wohnung, während die Frau sich in der Klinik befunden hatte: Es tropfte aus ihrer Wohnung in die darunterliegenden Räume. Es stellte sich heraus, dass Hilde Ks. Wohnung wegen des Schadens unbewohnbar ist. Nun hat die Frau zwar eine andere Wohnung gefunden, die sie jedoch noch nicht beziehen kann. Ihre Betreuerin hat Hilde K. vorübergehend in einem einfachen Hotel unterbracht. Über Guthaben verfügt die Seniorin aber nicht. „Menschen in Not“ hilft, bis die neue Wohnung bezogen werden kann.

Susanne Knöller

Susanne Knöller

Zur Autorenseite