nach oben
Sibylle Schüssler
Sibylle Schüssler
14.07.2017

Schüssler zu Reuchlin-Zukunft: „Noch nichts entschieden“

Zur Zukunft des Reuchlin-Gymnasiums würden in einer Machbarkeitsstudie derzeit verschiedenen Varianten beleuchtet, die von der Generalsanierung bis hin zum Neubau reichen.

„Vor einer Investition ist es immer notwendig zu prüfen, ob, wo und in welchem Umfang sie wirtschaftlich und sinnvoll ist“, betont Baubürgermeisterin Sibylle Schüssler in einer Pressemitteilung. Diesem Grundsatz komme die Stadt in Sachen Reuchlin-Gymnasium nach. „Entschieden ist hier noch nichts“, so Schüssler weiter. Bis Ende des Jahres sollen die Ergebnisse in aufbereiteter Form dem Gemeinderat vorgestellt werden, um eine Entscheidungsgrundlage dafür zu haben, welche Planung letztendlich weiter verfolgt werden soll.

Berücksichtigung finden in der Studie neben den Baukosten auch die zu erwartenden Folgekosten. Diese nähmen ein Vielfaches der Investitionen ein, wenn man vom gesamten Lebenszyklus eines Gebäudes ausgehe. In den Fokus dieser ganzheitlichen Betrachtung kämen aber auch die Belange der Nutzer. Die Schulleitung des Reuchlin-Gymnasium sei in diesen gesamten Prozess mit einbezogen gewesen, so die Baubürgermeisterin. „Erste Ideen zum Vorgehen wurden bereits im Diskurs mit Schulleitung und Schuldezernat formuliert“ – was die Schulleitung anders sieht.

Sobald die ersten Grundlagen ermittelt und zu Papier gebracht seien, sollten in Absprache mit Schulleitung und Schulgemeinschaft verschiedene Beteiligungs- und Informationsformate angeboten werden, zum Beispiel Workshops und Informationsveranstaltungen an der Schule.

„Die Schulgemeinschaft wird also vor einer Entscheidung zu diesem großen Architektur- und Stadtentwicklungsvorhaben in einem gut gesteuerten und moderierten Prozess beteiligt sein“, erläutert die Dezernentin.

Mehr zum Thema:

Schüler und Lehrer des Reuchlin wollen am Standort festhalten

Drehstuhl
16.07.2017
Schüssler zu Reuchlin-Zukunft: „Noch nichts entschieden“

Warum belegen eigentlich immer Menschen Posten, von denen Sie eigentlich keine Ahnung haben?:confused: mehr...

Eiermann
16.07.2017
Schüssler zu Reuchlin-Zukunft: „Noch nichts entschieden“

[I]„Die Schulgemeinschaft wird also vor einer Entscheidung zu diesem großen Architektur- und Stadtentwicklungsvorhaben in einem gut gesteuerten und moderierten Prozess beteiligt sein[/I]“ Das wäre ja mal was sensationell Neues in Pforzheim. Und die Frau kann das...?! :confused: mehr...

karlevonderhöh
16.07.2017
Schüssler zu Reuchlin-Zukunft: „Noch nichts entschieden“

Dass Frau Schüssler mit dem Chef der Arlinger-Baugenossenschaft gut kann, ist kein Geheimnis. Bereits im vergangenen Jahr wollte sie der Arlinger den Messplatz zuschustern, damit dort mehrere hundert Wohnungen erstellt werden können. Aufgrund masshafter Bürgerproteste wurde das vorhaben vorerst auf Eis gelegt. Das Reuchlin auf dem Rod liegt in einer exclusiven und teuren Lage, was liegt da näher, als das Reuchlin platt zu machen, das Gelände an die Arlinger zu verscherbeln, damit diese ...... mehr...

Drehstuhl
17.07.2017
Schüssler zu Reuchlin-Zukunft: „Noch nichts entschieden“

Fließt da etwas? Zum Beispiel gute gleiche Gedanken oder ähnliches. Beitrag auf Wunsch von UEr Rosarot abgeändert. mehr...