nach oben
Schulbürgermeisterin Monika Müller bekennt sich zu Standort des Reuchlingymnasiums. Foto: Seibel
Schulbürgermeisterin Monika Müller bekennt sich zu Standort des Reuchlingymnasiums. Foto: Seibel
11.07.2017

Schulbürgermeisterin Müller bekennt sich zu Standort des Reuchlingymnasiums

Pforzheim. Im Ringen um den Erhalt des Standorts im Rodgebiet erhält die Schulgemeinschaft des Reuchlin-Gymnasiums Rückendeckung durch die Schulbürgermeisterin. „Das Reuchlin ist und soll auf dem bisherigen Areal bleiben und dort auch in Zukunft das Bildungsangebot der Südweststadt komplettieren“,so Monika Müller auf PZ-Anfrage.

Wie berichtet, hatte die Stadt bauliche Mängel an der Schule zum Anlass genommen, im Rahmen einer Machbarkeitsstudie verschiedene Optionen durchzuspielen. Eine davon: der Grundstücksverkauf und Neubau an anderer Stelle. Daraufhin hatte die Schulgemeinschaft nach der Sitzung des Bau- und Liegenschaftsausschusses Alarm geschlagen.

Müller verweist auf den vom Gemeinderat beschlossenen Schulentwicklungsplan. Dieser sehe keine Aufgabe des Standorts vor. Der Bürgermeisterin zufolge brauche es zeitnah eine „mit der Schulgemeinschaft abgestimmte und verlässliche Antwort“, damit der Schulbetrieb gut weiterlaufen könne. Denkbar seien künftig eine Teil-Sanierung, ein Teil-Abriss sowie ein Zubau, um das bestehende Angebot erweitern zu können.

Mehr lesen Sie am Mittwoch in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.