nach oben
© Symbolbild: dpa
11.05.2018

Schuldeneintreiber schlagen Mann und erpressen Handy und Geldbeutel

Pforzheim. Offenbar weil ein Freund bei jemandem seine Schulden nicht bezahlt hat, wurde einem 29-Jährigen am Donnerstagabend in Pforzheim übel mitgespielt. Er war gegen 20:30 Uhr auf der Weiherstraße in Richtung Turnplatz unterwegs, als zwei bislang unbekannte Männer ihn bedrohten, körperlich angriffen und schließlich zur Herausgabe von Handy und Geld brachten.

Die beiden Tatverdächtigen forderten den 29-Jährigen zunächst zur Herausgabe seines Mobiltelefons auf. Als er der Forderung nicht nachkam, versuchten sie auf ihn einzuschlagen. Dem Geschädigten gelang es zunächst den Schlägen auszuweichen. Er verlor jedoch das Gleichgewicht und stürzte zu Boden. Daraufhin wurde er erneut bedroht.

Die beiden Männer forderten nun die Herausgabe seines Handys und seines Geldbeutels. Der Geschädigte händigte nun beide Gegenstände aus. Zwischenzeitlich mischte sich eine Frau in das Tatgeschehen ein, welche den Vorfall beobachtet hatte. Die Tatverdächtigen ließen daraufhin von dem 29-Jährigen ab und flüchteten mit den Wertgegenständen in einem schwarzen BMW.

Sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen der Polizei verliefen ohne Erfolg. Das Polizeirevier Pforzheim-Süd nimmt sachdienliche Hinweise unter Telefon (07231) 186-3311 entgegen.