Schulkinowoche im Rex und Kommunalen Kino in Pforzheim gleich doppelt feierlich eröffnet

Pforzheim. Einen Film schauen ist gut, über Filme zu sprechen noch besser. Film und Pädagogik zu verbinden, dies ist das Ziel der jährlich stattfindenden Schulkinowoche Baden-Württemberg.

Zum ersten Mal startete die Schulkinowoche (SKW) mit einer Doppeleröffnung in zwei Kinos. Im Kommunalen Kino Pforzheim warteten Grundschulklassen gespannt auf den Film „Geschichten vom Franz“, während wenige hundert Meter entfernt im rex-Filmpalast ältere Schülerinnen und Schüler dem Beginn des Films „Toubab“ entgegenfieberten. Als besonderer Gast besuchte der Hauptdarsteller des Films „Toubab“, Farba Dieng, den rex-Filmpalast. Er stand im anschließenden Filmgespräch dem jungen Publikum Rede und Antwort.

Zur Eröffnung sprachen zunächst Michael Geiger vom Rex-Filmpalast und Mahena Weik vom Vorstand Kommunales Kino Pforzheim. Für Vision Kino sprach Michael Jahn ein Grußwort, bevor Nadine Giebenhain für das Landesmedienzentrum Baden-Württemberg die Schülerinnen und Schüler, die Lehrkräfte und weiteren Gäste im Kino begrüßte. Nach wie vor können sich Lehrkräfte mit ihrer Schulklasse für eine Filmvorführung per Online-Formular auf www.schulkinowoche-bw.de anmelden.