nach oben
Um jede Sekunde gekämpft  haben die Schüler und Schülerinnen beim Staffel-Wettbewerb über 4 x 50-Meter Freistil.
Um jede Sekunde gekämpft haben die Schüler und Schülerinnen beim Staffel-Wettbewerb über 4 x 50-Meter Freistil. © Ketterl
Dabeisein war alles  bei der 39. Auflage des Sparkassen-Schulschwimmfestes im Emma-Jaeger-Bad.
Dabeisein war alles bei der 39. Auflage des Sparkassen-Schulschwimmfestes im Emma-Jaeger-Bad.
Sieger  bei den jüngsten Gymnasiasten wurde das Reuchlin-Gymnasium (Mitte) vor Königsbach (rechts) und dem Hilda-Gymnasium (links).
Sieger bei den jüngsten Gymnasiasten wurde das Reuchlin-Gymnasium (Mitte) vor Königsbach (rechts) und dem Hilda-Gymnasium (links).
17.11.2008

Schulschwimmfest mit 51 Staffeln und Vize-Weltmeisterin Silke Lippok

PFORZHEIM. Die Zahl der Teilnehmer beim 39. Sparkassen-Schulschwimmfest war im Vergleich zum Vorjahr rückläufig, dennoch kämpften 51 Teams aus Stadt und Enzkreis bei den Wettbewerben um die Ehre der Schule.

Zu den großen Siegern zählten die Schüler der Ispringer Otto-Riehm-Schule, die allein drei Titel in den sieben Wettkampfklassen über 4 x 50 Meter Freistil holten. Sorge bereitete den Veranstaltern aber die gesunkene Teilnehmerzahl. Einige Schulen, die sogar über ein Hallenbad in unmittelbarer Nähe verfügen, glänzten durch Abwesenheit.

{elementrat Christopher Korn, der zusammen mit Sparkassen-Eventmanager Ulrich Haag die Siegerehrungen vornahm, will bei den betroffenen Schulleitern und Sportlehrern verstärkt Werbung für den Sport machen. „Die Schulen müssen auch nach außen hin Präsenz zeigen“, hofft Korn auf sportliche Besserung im kommenden Jahr. Einzige Pforzheimer Hauptschule, die am Wettkampf teilnahm, war die Eutinger Karl-Friedrich-Schule, die in der Vergangenheit oft auf dem Siegerpodest ganz oben zu finden war.

Silke Lippok am Start

Einen Tag nach dem Weltcup-Schwimmen in Berlin stand Vize-Weltmeisterin Silke Lippok für das Theodor-Heuss-Gymnasium auf dem Startblock. Ihre 27,02 Sekunden für die 50-Meter-Distanz reichten am Ende aber für die Staffel nur zu Platz zwei hinter dem Hebel-Gymnasium. Helfer des 1. Badischen Schwimmclubs sorgten am Beckenrand für den reibungslosen Ablauf. Bäderchef Erich Forstner trat als Hallensprecher auf. Für die Erst- bis Drittplatzierten gab es Kinogutscheine, alle anderen Teilnehmer erhielten Trostpreise. Trotz der gesunkenen Resonanz will die Sparkasse Pforzheim Calw an dieser Traditionsveranstaltung festhalten.