760_0900_99420_nibelungenstrasse.jpg
Dieser Anblick bietet sich den Eltern der Kinder, die die vermeintliche „Höhle“ entdeckten: ein Luftschutzstollen unter dem Hachelpark.  Foto: privat 

Schutz-Stollen ruft Erinnerungen wach: Zeitzeugen berichten von der Zuflucht vor Bombern

Pforzheim. Da kommen Erinnerungen hoch. Und es sind keine guten. Starke Emotionen. Eindrücke, die sich eingebrannt haben – im wahrsten Wortsinn. „Der gesamte Weiherberg war wie mit Lava überzogen“, sagt PZ-Leserin Inge Vögele. Von der Hercyniastraße kann sie hinüber blicken auf die Nordstadt mit der Hachelallee als ihrer höchstgelegenen Verbindungsstraße zwischen Wilferdinger Höhe und Friedhof.

Dass dort – und unter dem Trümmerberg – nicht noch mehr Leichen liegen, haben die Menschen, die in der Endphase des Zweiten Weltkriegs

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem Zugangspass oder einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent oder haben einen Monatspass?