nach oben
Das Schild zeigt’s an: Aus genau 1382 Ballons besteht das luftige Sparschwein im VolksbankHaus. Richtig geschätzt hat Angela Müller (links) mit der sich Mall-Managerin Sina Dornbach freut.
Das Schild zeigt’s an: Aus genau 1382 Ballons besteht das luftige Sparschwein im VolksbankHaus. Richtig geschätzt hat Angela Müller (links) mit der sich Mall-Managerin Sina Dornbach freut.
04.11.2016

Schwein gehabt: Luftiges Kunstwerk bringt Pforzheimerin Glück – Mann schaut ganz genau hin

Pforzheim. Über Wochen war es ein Blickfang für Passanten: das riesige Sparschwein, das in der Mall des VolksbankHauses über ihren Köpfen schwebte. Gestern nun wurde es heruntergelassen und sorgte am Boden für ausgelassene Freude. Der pinke Luftikus hat Angela Müller Glück gebracht.

Die Pforzheimerin war eine von Hunderten, die das zum verkaufsoffenen Sonntag Anfang Oktober aus Luftballons gefertigte Schwein genau in Augenschein nahmen. Dank der Hilfe ihres Mannes Klaus Ciecior brachte Angela Müller fast schon Sensationelles zu Papier. Zwei Tage lang hatte der Ballonkünstler Ralf Esslinger mit einem Helfer an dem am Ende sechs Meter langen und mehr als zwei Meter hohen Schwein gewerkelt. Die Bummler konnten nun versuchen zu erraten, aus wie vielen Luftballons dieses Sparschwein besteht. Noch gestern beim Ortstermin war der Mallmanagerin Sina Dornbach die Überraschung anzusehen: Gleich zwei Quiz-Teilnehmer lagen nur um zwei Ballons daneben, so dass das Los entscheiden musste. Angela Müller hat dabei Schwein gehabt. Exakt 1382 Ballons bilden das Schwein, 1380 hatte die Gewinnerin geschätzt – genauer: ihr Mann. „Er ist ein Rechengenie“, berichtete Müller schmunzelnd im PZ-Gespräch. Er habe das Schwein kurz, aber intensiv inspiziert und dann zugeraunt: „Schreib’ mal 1380 auf.“ Diese Zahl zahlt sich nun aus. Dornbach überreichte der Gewinnerin eine Familien-Jahreskarte für die Stuttgarter Wilhelma. Dort sind dann zwar kleinere, aber lebendige Schweine zu bestaunen.