nach oben
© Ketterl
29.09.2016

Schweizer Autofahrer auf Abwegen in Pforzheim

Pforzheim. Ein Schweizer auf Abwegen hat nicht nur Blicke von Passanten, sondern auch den Fokus von PZ-Fotograf Gerhard Ketterl auf sich gezogen.

Der Mann mit Züricher Kennzeichen steuerte seinen Hyundai am Mittwochabend über den Inselsteg – obwohl diese Brücke, die die Emma-Jaeger-Straße auf Höhe der Theaterstraße mit der Pflügerstraße auf Höhe der Hermannstraße verbindet, Fußgängern und Radlern vorbehalten ist. Zwar weist ein Schild in der Mitte des Stegs darauf hin. Doch zur Ehrenrettung des Eidgenossen sei festgehalten, dass der mittlere der drei Pfosten, die die Durchfahrt unmöglich machen sollen, fehlt. Erst durch den Hinweis der PZ wurde die Stadtverwaltung darauf aufmerksam. Wie deren Sprecher Philip Mukherjee sagte, handelt es sich offensichtlich um einen Vandalismusschaden. Unbekannte haben wohl den Pfosten, der etwa bei Rettungseinsätzen mit Hilfe eines Werkzeugs entfernt werden kann, gestohlen. Möglichst rasch, versichert Mukherjee, werde der Schaden behoben. Damit der Steg wieder für Autos unpassierbar ist.

Leserkommentare (0)