nach oben
05.06.2009

Schwerer Raub in der Nordstadt aufgeklärt

PFORZHEIM. Nach umfangreichen Ermittlungen konnten drei junge Männer im Alter von 18 bis 19 Jahren als Täter zu einem schweren Raub ermittelt werden. Die drei Männer lotsten zwei andere junge Männer zu einem Spielplatz in der Nordstadt, wo sie sie überfielen und mit einem Messer bedrohten.

Die drei jungen Männer hielten sich am 25.5. gegen 01.30 Uhr im Bereich der Nordstadt auf. Zu diesem Zeitpunkt hatten die beiden Geschädigten, welche Besucher eines Sportinternats waren, ihren Anschlusszug vom Hauptbahnhof in Pforzheim nach Königsbach-Stein verpasst. Die beiden Geschädigten im Alter von 18 und 19 Jahren trafen auf die drei jungen Männer, welche den Geschädigten zunächst anboten, sie gegen ein entsprechendes Entgelt zu ihrem Internat zu fahren.

Tatsächlich hatten die drei Täter aber die Absicht, die beiden ortsunkundigen Männer zu lotsen, um sie dort zu überfallen. Zwei aus der Tätergruppe gingen mit den beiden Geschädigten zu einem Spielplatz in der Nordstadt, der Dritte stellte sich in der Nähe mit einem Fluchtauto bereit. Die beiden Täter schlugen und traten plötzlich auf die arglosen Männer ein und forderten deren Geld. Als sich die beiden Opfer zu Wehr setzten, zog einer der Täter ein Messer und stach nach einem der Opfer, ohne dieses zu treffen.

Die beiden Täter erbeuteten eine Tasche mit Bargeld und flüchteten zu ihrem Komplizen, der im bereitgestellten Fluchtauto wartete. Die Täter entledigten sich der geraubten Tasche, in welcher sich auch die Ausweispapiere der beiden Opfer befanden, indem sie diese in den Lotthammersee in Pforzheim Brötzingen warfen.

Dort konnte die Tasche im Zuge der Ermittlungen durch Taucher der Wasserschutzpolizei Karlsruhe am 28.5. geborgen werden. Die ermittelten Täter wurden nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft auf freien Fuß gesetzt, müssen jedoch mit einer empfindlichen Bestrafung rechnen.

Gegen einen weiteren, dem Umfeld der Täter zuzurechnenden jungen Mann wird wegen Nichtanzeige eines geplanten Verbrechens ermittelt.