760_0900_102937_OechsleGlas2019_AngusDuck_Vectors_bearbe.jpg
Der Seggl hält Wort – und PZ-Leser werden zu Ratefüchsen. Gestaltung: Angus Duck 
760_0900_102938_Angus_Duck_OechsleGlas_Claudius_Erb.jpg
Jetzt bloß nicht verzetteln: Angus Duck (links) zieht an der Seite von PZ-Redakteur Claudius Erb aus der Flut an Einsendungen die Gewinner.  Foto: Baumgärtel 

Seggl, Kaubasche und Co: Hier kommt die Auflösung unseres OechsleFest-Quiz

Pforzheim. Das hat sich Angus Duck nicht nehmen lassen: Der Pforzheimer Designer und Künstler mit kanadischen Wurzeln hat die fünf Gewinner gezogen, die bereits benachrichtigt wurden und sich über je einen 20-Euro-Gutschein für das vom 23. August bis zum 8. September auf dem Marktplatz steigende OechsleFest freuten.

Alle Besucher werden dort aus jenem Glas trinken, das Duck gestaltet und die PZ zum Quiz gemacht hat. Das neckische Rätselspiel mit Neck- und Spitznamen der Bewohner aus Pforzheim und dem Enzkreis hat für Begeisterung gesorgt, wie die umwerfende Resonanz zeigt. Hunderte Leser knobelten in der PZ und auf PZ-news mit, beinahe 200 davon füllten zudem per Kugelschreiber oder online am Computer den Coupon aus, der die reizvolle Gewinnchance barg.

Ja, wie heißen sie denn? Diese Frage trieb alle um. Denn Duck hat auf dem OechsleFest-Glas nicht nur dem Pforzheimer Seggl ein Denkmal gesetzt, sondern rund um die Silhouette des Enzkreises 19 weitere Dialektwörter drapiert, mit denen hiesige Bürger je nach Heimatort bezeichnet werden. Den allermeisten Teilnehmern gelang die korrekte Zuordnung – vom Schellbronner Schereschleifer über den Huchenfelder Keibel bis zur Würmer Schnecke. Sicher riet auch mancher Reigschmegdr mit, so wie Duck einer ist.

Allerdings: Ganz leicht von der Hand ging das knifflige Knobeln offenbar nicht jedem, wie etliche Kuli-Korrekturen oder der Einsatz von Tipp-Ex auf den Coupons vor Augen führt. Einige hatten ihren Teilnahmeschein durch bunte Aufkleber, angeheftete Passfotos oder auch Sprüche veredelt: „Ein Tag beginnt mit der ,Pforzheimer Zeitung‘“, war da etwa zu lesen, „Das Lesen der ,Pforzheimer Zeitung‘ ist gut für die Zellen“ oder „Wir Hohenwarter sind auch Bachl oder Waldapostel“.

Mancher Leser wies zudem darauf hin, dass es Alternativen zu den von Duck gewählten Schreibweisen gibt. Ein klarer Fall von künstlerischer Freiheit! Ohnehin geht es dem Wahl-Pforzheimer hauptsächlich darum, das freundliche Miteinander von Stadt und Land auf dem OechsleFest zu würdigen und für vergnüglichen Gesprächsstoff zu sorgen – und das scheint ganz hervorragend zu gelingen und bestens anzukommen.

„Es freut mich, dass das Glas auf so große Resonanz trifft“, sagt der Künstler: „Viele Menschen, vor allem auch etliche junge Leute, sprechen mich darauf an und sagen, das sei eine tolle Idee.“ Er wird wohl einige Male sein Glas zum Gruß heben dürfen bei der Sause, die Gluggerle, Halbherre, Dannezapfe und Hakebiere vereint. Angus Duck: „Ich wünsche den Gewinnern, aber auch allen Teilnehmern und überhaupt sämtlichen Besuchern ein wunderschönes OechsleFest!“

Sie wollen das Quiz noch einmal lösen? Dann einfach hier klicken. 

Die richtige Zuordnung:

Reigschmegdr: alle anderen, also die Zugezogenen

Hondsbeitl: Mühlackerer

Saunäbel: Eutinger

Krabbe: Wiernsheimer

Klammhake: Nieferner

Schlaif-Trog: Wurmberger

Dannezapfe: Dennacher

Schmellehopfer: Tiefenbronner

Schereschleifer: Schellbronner

Schnitzhafe: Hamberger

Seggl: Pforzheimer

Bachl: Ötisheimer

Gluggerle: Steinegger

Keibel: Huchenfelder

Kohlrawe: Büchenbronner

Schnecke: Würmer

Halbherre: Dillweißensteiner

Hakebiere: Birkenfelder

Kaubasche: Brötzinger

Gaiseschenner: Kieselbronner

Claudius Erb

Claudius Erb

Zur Autorenseite