nach oben
In Minutenschnelle waren das Navi und ein Airbag aus einem BMW im Rodgebiet gestohlen worden. Hier sollen vor wenigen Tagen Profis am Werk gewesen sein. Der jüngste Fall der 5er-BMW-Knacker: In der Nacht zum Dienstag wurde in Dillweißenstein ein Navi gestohlen.
In Minutenschnelle waren das Navi und ein Airbag aus einem BMW im Rodgebiet gestohlen worden. Hier sollen vor wenigen Tagen Profis am Werk gewesen sein. Der jüngste Fall der 5er-BMW-Knacker: In der Nacht zum Dienstag wurde in Dillweißenstein ein Navi gestohlen. © PZ-Archiv
18.11.2014

Serie geht weiter: 5er-BMW aufgebrochen und Navi gestohlen

Pforzheim. Offenbar genauso zielgerichtet wie am vergangenen Wochenende, als im Pforzheimer Stadtgebiet drei hochwertige BMW aufgebrochen und die fest installierten Navigationsgeräte entwendet wurden, schlugen diesmal die Diebe im Stadtteil Dillweißenstein zu. Es könnte sich um Spezialisten aus dem Kreis der organisierten Kriminalität handeln, die über spezielle Kenntnisse und feste Abnehmer und Auftraggeber verfügen.

Auffällig ist, dass 5er-BMW bevorzugt werden und die Autoknacker scheinbar zielgerichtet vorgehen. Handeln sie auf Bestellung? Haben sie einen festen Abnehmer, der weiß, wie man die gestohlene Ware ohne viel Aufsehen an den Mann bringt? Steckt dahinter eine größere Organisation, die einen eigenen Vertriebsweg aufgebaut, zum Beispiel ins östliche Europa oder darüber hinaus? Im Augenblick gibt es darauf noch keine konkreten Antworten.

Nur so viel steht fest: In der Nacht zum Dienstag wurde ein an der Hirsauer Straße abgestellter 5er-BMW aufgebrochen und der Bordcomputer sowie der Controller fachgerecht ausgebaut. Der Gesamtschaden wird auf rund 5.000 Euro beziffert. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Pforzheim-Süd unter Telefon (07231) 186-3311 entgegen.

Mehr Infos zu den BMW-Aufbrüchen in den vergangenen Wochen:

Mit Karte der Aufbrüche: Erneut drei BMW geknackt, erneut Navis geklaut

BMW im Rodgebiet in Minutenschnelle von Profis ausgeweidet