760_0900_123678_Landtagswahl_Interview_Annkathrin_Wulff_.jpg
Annkathrin Wulff.  Foto: Meyer 

Sichere Prüfungen an Hochschule Pforzheim: Wulff sieht Landesregierung am Ball

Pforzheim. SPD-Landtagskandidatin und Stadträtin Annkathrin Wulff hat im Zuge der Debatte um die Prüfungen an der Hochschule Pforzheim gefordert, „die Sorgen der Studierenden ernstzunehmen und dafür zu sorgen, dass die Prüfungen sicher ablaufen können.“ Hier sei auch die grün-schwarze Landesregierung gefordert.

„Es kann nicht sein, dass die Sicherheit von Prüfungen – beispielsweise durch das Tragen von Masken – eine ausschließliche Angelegenheit zwischen Studierenden und Hochschule ist“, so Wulff. Es brauche klare Vorgaben von Seiten der Landesregierung und pragmatische Unterstützung, wenn vor Ort konkrete Herausforderungen aufträten“, so Wulff.

Pforzheim+

Studenten zu spät informiert? Ärger um FFP2-Masken an Pforzheimer Hochschule

In Zeiten von Corona Präsenzprüfungen abzuhalten, sei eine große Herausforderung für alle Beteiligten. Umso mehr brauche es dann eine ganz besondere Sensibilität. Wie berichtet, hatte es von Seiten der Studierenden Kritik an der Informationspolitik der Hochschule zum Tragen von FFP2-Masken während der Prüfungen gegeben. Das Rektorat hatte die Vorwürfe jedoch zurückgewiesen.