760_0900_101575_urn_newsml_dpa_com_20090101_160608_90_00.jpg
Sigmar Gabriel.  Foto: dpa 
760_0900_101576_Gunther_Krichbaum_13.jpg
Gunther Krichbaum.  Foto: Meyer 

Sigmar Gabriel diskutiert mit Gunther Krichbaum über die Zukunft Europas

Pforzheim. „Europa am Scheideweg – Denkanstöße für die Zukunft Europas“, unter diesem Motto diskutieren Sigmar Gabriel und Gunther Krichbaum am Dienstag, 16. Juli, ab 19 Uhr, im Audimax der Hochschule Pforzheim. Die Hochschulgruppe der Jungen Europäischen Föderalisten und die Europa-Union Pforzheim/Enzkreis haben den ehemaligen Bundesaußenminister Gabriel (SPD) und den Vorsitzenden des Ausschusses für die Angelegenheiten der Europäischen Union im Deutschen Bundestag, Krichbaum (CDU), eingeladen.

„Als einer der größten EU-Mitgliedstaaten trägt Deutschland innerhalb wie außerhalb Europas eine besondere Verantwortung bei der Gestaltung einer Friedens-, Sicherheits- und Außenpolitik bei“, heißt es in der Pressemitteilung.

Trotz dieses Gewichts könnten die zukünftigen Herausforderungen nur mit den Partnern in Europa gelöst werden. Moderiert wird die Diskussion von Professor Dirk Wentzel, Inhaber des Jean-Monnet-Lehrstuhls an der Hochschule. Im Anschluss ist ein gemeinsamer Ausklang geplant.

Die Bewirtung übernimmt die Hochschulinitiative Gemini, der die Einnahmen aus der Bewirtung zugutekommen.

Eine Anmeldung per E-Mail an olszewski@eupf.eu wird erbeten.