nach oben
Riechen, drücken, anschauen: Brotprüfer Michael Isensee, Thomas Backenstos von der Badischen Bäckerfachschule Karlsruhe und der Ehrenvorsitzende der Bäckerinnung Nordschwarzwald, Manfred Förster (von links), begutachten verschiedene Brötchen.
Riechen, drücken, anschauen: Brotprüfer Michael Isensee, Thomas Backenstos von der Badischen Bäckerfachschule Karlsruhe und der Ehrenvorsitzende der Bäckerinnung Nordschwarzwald, Manfred Förster (von links), begutachten verschiedene Brötchen.
18.07.2017

So backt man gutes Brot

Die Kracherweckle liegen auf einem Holzbrett, versehen mit einer Brotkarte, auf der ihre Zusammensetzung und der Hersteller vermerkt sind. Thomas Backenstos von der Badischen Bäckerfachschule Karlsruhe begutachtet die Kruste und schneidet ein Brötchen auf.

Brotprüfer Michael Isensee, der neben ihm am Tisch im Foyer der Volksbank sitzt, testet die Beschaffenheit des Innenlebens und riecht daran. Nicht knackig genug, weil zu hell gebacken und wenig aromatisch, befindet der 55-jährige Prüfer des Brotinstituts aus Hannover.

Mehr lesen Sie am Mittwoch in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.

Nachzulesen ist das Prüfergebnis auf www.brotinstitut.de