nach oben
Ausgezeichnete Leistungen in den eigenen vier Wänden: Manfred Volz (ebz), Helmut Fiess, Gottfried Kaubisch, Gunther und Thea Ganzhorn, Stephan Bürkle, Alfons Eberle, der Erste Bürgermeister Roger Heidt, Uwe Kaucher, der Erste Landesbeamte Wolfgang Herz, Nadja Kaucher, Bernhard Fuchs vom Hauptsponsor Sparkasse Pforzheim Calw und ebz-Geschäftsführer Christian Schneider. Ketterl
Ausgezeichnete Leistungen in den eigenen vier Wänden: Manfred Volz (ebz), Helmut Fiess, Gottfried Kaubisch, Gunther und Thea Ganzhorn, Stephan Bürkle, Alfons Eberle, der Erste Bürgermeister Roger Heidt, Uwe Kaucher, der Erste Landesbeamte Wolfgang Herz, Nadja Kaucher, Bernhard Fuchs vom Hauptsponsor Sparkasse Pforzheim Calw und ebz-Geschäftsführer Christian Schneider. Ketterl
PZ-preiswürdig: Wilfried Wibusch, Simone Schlittenhardt, Ties Wilckerling, Verleger Albert Esslinger-Kiefer (von links).
PZ-preiswürdig: Wilfried Wibusch, Simone Schlittenhardt, Ties Wilckerling, Verleger Albert Esslinger-Kiefer (von links).
Schaut da nicht Kreishandwerksmeister Rolf Nagel aus dem Fenster? Er macht den Spaß gerne mit, während die Zimmermeisterin Barbara Prokosch den Besuchern Michael und Nikla Knaus (von links) Tipps zum Dachausbau gibt.
Schaut da nicht Kreishandwerksmeister Rolf Nagel aus dem Fenster? Er macht den Spaß gerne mit, während die Zimmermeisterin Barbara Prokosch den Besuchern Michael und Nikla Knaus (von links) Tipps zum Dachausbau gibt.
Was bringt eine Pellets-Heizung? Wolfgang Beyer (rechts) informiert sich bei Georg Fritz.
Was bringt eine Pellets-Heizung? Wolfgang Beyer (rechts) informiert sich bei Georg Fritz.
20.09.2015

Solar- und Energiepreis würdigt wegweisende und nachhaltige Investitionen

Hochzufrieden zeigte sich am Samstag Mathias Morlock, neben Christian Schnerider einer der beiden Geschäftsführer des Energie- und Beratungszentrums (ebz), bei der Preisverleihung des Solar- und Energiepreises: „Es ist wirklich ein nachhaltiges Ereignis. Das hätten wir anfangs nicht gedacht, und wir sind froh, dass sich jedes Jahr genügend Bewerber anmelden.“

An der Verleihung nahmen unter anderem der Erste Bürgermeister Roger Heidt, der Erste Landesbeamte Wolfgang Herz, Kreishandwerksmeister Rolf Nagel und dessen Stellvertreter Joachim Butz, ebz-Beiratsmitglied und PZ-Verleger Albert Esslinger-Kiefer sowie zahlreiche Sponsoren und interessierte Bürger teil.

Der Erste Landesbeamte Herz betonte in seiner Begrüßungsrede, die nach dem japanischen Reaktorunfall in Fukushima ausgerufene Energiewende sei eines der wichtigsten Generationenprojekte des 21. Jahrhunderts. Bei der Einsparung von Treibhausgasen seien die Preisträger Vorreiter und trügen maßgeblich dazu bei, den größten Entstehungsposten von Treibhausgas-Emission im Landkreis, nämlich mit 37 Prozent die Privathaushalte, zu verringern.

Sonnenkraft im Wintergarten

Die Gewinner des ersten Preises sind Nadja und Uwe Kaucher aus Remchingen, die für ihr Modernisierungskonzept eines Wohnhauses ausgezeichnet wurden. Neben guten Dämmmaßnahmen setzt das Ehepaar überwiegend auf erneuerbare Energie sowohl bei Heizung und Warmwasserbereitung als auch bei der Stromversorgung. Den Wintergarten haben sie zudem zur passiven Sonnenenergienutzung erweitert. Ein sehr guter optischer Eindruck und ein niedriger Primärenergiebedarf seien weitere Kriterien, die die Jury aus Handwerkern, Mitgliedern von Bauämtern, Architekten und Fachkräften überzeugten und den Eheleuten einen von der Sparkasse gestifteten Goldbarren im Wert von 1000 Euro einbrachten. Ebenfalls über Gewinne freuten sich Alfons Eberle aus Tiefenbronn, Stephan Bürkle aus Keltern, Thea und Gunther Ganzhorn aus Neuhausen, Gottfried Kaubisch aus Wiernsheim und Helmut Fiess aus Birkenfeld. Den ersten Sonderpreis für gewerbliche Bewerber erhielt die Pforzheimer Bau und Grund für die Altbausanierung eines Mehrfamilienhauses – des früheren Eisenbahner-Hochhauses an der Güterstraße 30. Für unter anderem sehr gute Wärmedämmung, eine 66 Quadratmeter große Fotovoltaikanlage, eine Kleinwindkraftanlage auf dem Dach und einen 93 Quadratmeter großen Fassadenabsorber erhielt die Firma ein Anzeigenpaket der „Pforzheimer Zeitung“. Ausgezeichnet wurde auch die Firma Rudi Schlittenhardt aus Keltern.

Der Preis war in die seit neun Jahren stattfindenden Energiewendetage des Landes eingebettet und bot neben der Preisverleihung ein informatives Rahmenprogramm mit Vorträgen, Diskussionen und Informationsständen. Auf dem Vorplatz des ebz hatten die rund 200 Besucher an diesem Tag etwa Gelegenheit, mit einem Wagen der fünf teilnehmenden Autohäuser eine Probefahrt zu machen – elektrisch, versteht sich.