nach oben
Trotzt des schlechten Wetters mit guter Laune und wunderbarer Musik: der britische Singer-Songwriter Lee MacDougall. Foto: Läuter
Trotzt des schlechten Wetters mit guter Laune und wunderbarer Musik: der britische Singer-Songwriter Lee MacDougall. Foto: Läuter
23.07.2017

„Sound im Hof“: Tolles Konzert bei schlechtem Wetter

Pforzheim. Viel Mühe und Arbeit steckte in dem Konzert „Sound im Hof“, das die Schüler der SMV der Fritz-Erler-Schule am Freitagabend als Jahresabschluss auf die Beine gestellt hatten. Mit dem Briten Lee MacDougall und dem deutschen Benne hatten sie es geschafft, zwei namhafte Singer-Songwriter nach Pforzheim und auf ihren Schulhof zu holen. Allein, das Wetter wollte nicht so recht mitspielen an diesem Abend.

Von den rund 700 Karten, die verfügbar gewesen wären, habe man rund 200 im Vorverkauf und an der Abendkasse verkauft, so schätzte die stellvertretende Schülersprecherin Sophie Klama am Freitag. Tage vorher sei bereits ein Unwetter angesagt gewesen, vermutlich habe das den schleppenden Vorverkauf verursacht. Dennoch hatten die Jugendlichen in den letzten Tagen vor dem Konzert noch einmal richtig Gas gegeben, waren an anderen Schulen oder am Leopoldplatz unterwegs, um ihre Veranstaltung zu bewerben. Ohnehin, so Klama, wäre es mit 700 Leuten ziemlich kuschelig geworden auf dem Schulhof. Dort hatten die rund 30 Helfer der SMV nicht nur Bierbänke unter dem Vordach aufgestellt, sondern auch Palettenmöbel zum Sitzen vor der Bühne gebaut und mit einer Bar und verschiedenen Essensständen für ein reichhaltiges Verpflegungsangebot gesorgt.

Mehr llesen Sie am Montag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.