nach oben
© Ketterl
03.12.2010

Sozialbürgermeisterwahl: FDP noch unentschieden

PFORZHEIM. Ob die Pforzheimer FDP bei der Gemeinderatsabstimmung zum Thema Sozialbürgermeister am Dienstag für die Besetzung der Stelle und – wenn ja – für die SPD-Kandidatin Monika Müller stimmen wird, ist nach den Worten der wiedergewählten Ortsverbandsvorsitzenden Monika Descharmes offen. Bei der Mitgliederversammlung am Donnerstag sagte Descharmes, sie könne sich „eine unterschiedliche Abstimmung“ vorstellen.

Müller wird sich den Liberalen am kommenden Montag präsentieren. Descharmes: „Wir wollen nicht der SPD einen Gefallen tun – die Befähigung ist das einzige Kriterium. Wir werden uns das Urteil nicht einfach machen.“

Bei den Neuwahlen wurde als erste Stellvertreterin Brigitte Römer ebenso einstimmig bestätigt wie Descharmes. Der zweite Stellvertreter, Stadtrat Dieter Pflaum, trat nicht mehr an. Sein Nachfolger ist Gerhard Kwasnik, 51, gebürtiger Pforzheimer und selbstständiger Unternehmensberater. Er ist seit Juni 2008 Mitglied der FDP. ol