760_0900_97034_110719534.jpg
520 Bewerber auf 13 Listen: Auf dieses Rekordangebot für die Gemeinderatswahl könnten Bürger doch mit einer Rekordwahlbeteiligung reagieren. Symbolfoto: dpa

Spannende Hinweise in den Kandidatenlisten: Bürger haben am 26. Mai die Qual der Wahl

Pforzheim. Einem ausgewachsenen Buch gleichen die Vorschläge für Pforzheims Kommunalwahlen, die am Sonntag, 26. Mai, parallel zur Europawahl die Bürger an die Urnen rufen. Allein um die 40 Sitze im Stadtparlament buhlen 520 Bewerber auf 13 Listen – Rekord! Zum Vergleich: 2014 hatten zwölf Listen mit insgesamt 450 Bewerbern kandidiert, vor zehn Jahren waren es neun Listen mit „nur“ 333 Kandidaten. Es ist aber nicht bloß die schiere Quantität, die Hochspannung verspricht. Welch spannende Details die am Donnerstag vom Gemeindewahlausschuss zugelassene Sammlung von Listen, Namen und Daten birgt, zeigt eine erste PZ-Analyse.

Die Reihenfolge:

Wer ganz oben auf den Listen steht, haben die Mitglieder der jeweiligen Parteien und Gruppierungen per Personenwahl festgelegt. Die offizielle Reihenfolge der

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem Zugangspass oder einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent oder haben einen Monatspass?