nach oben
Sparkassenturm und Schmuckwelten Jubilaeum 1.jpg
Der Sparkassenturm wird zehn Jahre alt und PZ-news macht einen Turm-Rundgang
09.07.2011

Sparkassenturm feiert zehnten Geburtstag

PFORZHEIM. 75 Meter hoch, 500 Tonnen schwer, 16 Stockwerke, vier Aufzüge: Vom Sparkassenturm aus liegt dem Betrachter die Goldstadt zu Füßen. Zum zehnjährigen Bestehen dieses stadtprägenden Bauwerks nutzten zum Aktionstag am Samstag viele Besucher die Möglichkeit zu einem Wechsel von der Frosch- in die Vogelperspektive.

 

Bildergalerie: Feierlaune in Sparkassenturm und Schmuckwelten

„Bereits nach drei Stunden hatten wir rund 2000 Besucher auf dem Sparkassenturm. Hinzu kamen viele, die nur das Fest vom Boden aus genießen wollten, so dass ich insgesamt von rund 5000 Gästen ausgehe“, sagte Veranstaltungs-Organisator Ulrich Haag von der Sparkasse Pforzheim Calw. „Bereits nach einer Stunde waren die Tickets für 300 Busfahrten mit dem Goldliner ausgegeben und bis 12 Uhr verkauften wir rund 1000 Brötchen“, freute er sich. Haag wertete dieses Fest als vollen Erfolg, auch wenn es zum Teil Wartezeiten von rund einer stunde gegeben habe, um mit dem Fahrstuhl den Turm zu erreichen. „Die Leute zeigten sich aber sehr geduldig und nahmen die Wartezeit ohne zu klagen in Kauf“, so Katja Weber von der Event- und Sponsoring-Abteilung der Sparkasse Pforzheim Calw.

Bildergalerie: Der Sparkassenturm feiert Jubiläum und ist für alle offen

Um die Mittagszeit stand mit Rentnerin Gerlinde Horrix (70) bereits der 1500. Turmgast in der Warteschlange vor den Fahrstühlen. Sie freue sich sehr darüber, sagte sie und lobte auch die „Pforzheiemr Zeitung“, deren Abonnentin sie schon seit 50 Jahren sei.

Verbunden mit dieser Turmbesichtigung und dem grandiosen Ausblick bei strahlendem Sonnenschein war ein Familientag mit vielen Überraschungen angesagt. Geboten wurden Musik und Unterhaltung, Stadtrundfahrten mit dem Goldbus, Erlebnis-Shopping und ein kostenloser Bustransfer der Gäste aus der Region. Den Goldporsche zum Anfassen gab es als Sahnehäubchen noch dazu. Essen und Getränke zum Jubiläumspreis von einem Euro wurden im Sparkassenhof genossen.

Für schwungvolle Unterhaltung sorgte die Sparkassen Bigband. Rund um den Turm - vor allen in den Schmuckwelten - wurde den Besuchern eine Menge geboten. In der Kinderwerkstatt der Designwelten gab der Bastelspaß den Ton an, und zum ermäßigten Abschiedsangebot für das Musical „Tanz der Vampire“ konnten sich Kinder bei einer Schminkaktion in kleine Vampire verwandeln lassen.

Unter dem Motto „Was bin ich wert?“ schätzte die vereidigte Sachverständige Jeanette Fiedler den mitgebrachten Familienschmuck der Besucher. Uhrenliebhaber freuten sich über Einblicke in die Manufaktur der internationalen Marke Maurice Lacroix mit sitz in Pforzheim, wobei ein Uhrmacher Fragen beantwortete. So wussten die Gäste immer ganz genau, was die Zeit beim Sparkassen-Turmfest geschlagen hat. Unikate und exklusive Anfertigungen aus dem Meisteratelier Pforzheim präsentierte die Jubiläumsausstellung „Flammende Leidenschaft“ bei Juwelier Leicht, wobei die meisten Gäste sich auch für den Sparkassenturm und seinen atemberaubenden Ausblick entflammten.

Die PZ präsentierte den „Look alike“-Wettbewerb. Wer am besten sang, tanzte oder aussah wie der „King of Pop“, Michael Jackson, wurde als Sieger auf der Showbühne von einer Jury gekürt. Passend zu dieser Aktion gab es in den Schmuckerlebniswelten beeindruckende Fotografien und zahlreiche Exponate, die Einblicke gewährten in das schillernde Leben von Michael Jackson.

Leserkommentare (0)