nach oben
Nicht mehr auf dem neusten Stand ist die Ausrüstung der Pforzheimer Feuerwehr. Damit muss sich der Erste Bürgermeister Roger Heidt – hier mit einem historischen Feuerwehrhelm – am Montag im Ausschuss für öffentliche Einrichtungen befassen.
Nicht mehr auf dem neusten Stand ist die Ausrüstung der Pforzheimer Feuerwehr. Damit muss sich der Erste Bürgermeister Roger Heidt – hier mit einem historischen Feuerwehrhelm – am Montag im Ausschuss für öffentliche Einrichtungen befassen. © PZ-Archiv
11.02.2011

Sparkurs für Feuerwehr: Leitstelle nicht "betriebssicher"

PFORZHEIM. Im Fuhrpark der Pforzheimer Berufsfeuerwehr ist es wegen zu alter Fahrzeuge zu Ausfällen gekommen. Das geht aus dem Feuerwehr-Bedarfsplan hervor, mit dem sich von kommendem Montag an der Gemeinderat befasst. Zudem sei die Feuerwehr-Leitstelle „nicht mehr betriebssicher“, wie es wörtlich heißt.

Eine Personal-Aufstockung, um rund 5000 Mehrarbeitsstunden aufzufangen, sei nicht wie geplant erfolgt. Die Feuerwehr warnt deshalb dringend vor einer Fortsetzung der Sparpolitik. Das Papier sieht jährliche Ausgaben in Höhe von rund sechs Millionen Euro vor.