nach oben
Den Auftakt der Bauarbeiten bildete ein Spatenstich, an dem sich Vertreter von Stadt, Enzkreis, Caritas und Bauunternehmen beteiligt haben.
Den Auftakt der Bauarbeiten bildete ein Spatenstich, an dem sich Vertreter von Stadt, Enzkreis, Caritas und Bauunternehmen beteiligt haben. © Huber
22.09.2010

Spatenstich für neue Reha-Werkstatt

PFORZHEIM. Die Bauarbeiten für eine neue Reha-Werkstatt mit einem Wäscherei-Integrationsbetrieb haben begonnen. Betreiber des Gebäudes an der Wilhelm-Lenz-Straße im Gewerbegebiet Hohenäcker ist die Caritas. Am Spatenstich haben sich Vertreter von Stadt, Enzkreis, Caritas und Bauunternehmen beteiligt. Der Bau soll Ende 2011 fertig sein und rund 100 Arbeitsplätze bieten.

Pläne für dieses Vorhaben habe es laut Frank-Johannes Lemke, Vorstandsvorsitzender der Caritas, schon seit zehn Jahren gegeben. Der Neubau entstehe nun vor allem, weil die Reha-Werkstatt an der Wurmberger Straße zu klein geworden sei. Auf dem rund 4300 Quadratmeter großen Grundstück entsteht ein mehrgeschossiges Gebäude mit einer Nutzfläche von rund 2100 Quadratmetern plus 560 Quadratmeter für den Wäscherei-Integrationsbetrieb. Die gesamten Baukosten betragen knapp fünf Millionen Euro.