nach oben
Im großen Sitzungssaal stellt sich Peter Boch den Mitarbeitern vor. Foto: Privat
Im großen Sitzungssaal stellt sich Peter Boch den Mitarbeitern vor. Foto: Privat
Mittendrin statt nur dabei: OB Peter Boch sucht die Nähe zu seinen Mitarbeitern. Foto: Stadtverwaltung
Mittendrin statt nur dabei: OB Peter Boch sucht die Nähe zu seinen Mitarbeitern. Foto: Stadtverwaltung
10.08.2017

Speed-Dating mit dem neuen Chef Peter Boch

Pforzheim. Was war das ein Tumult am Donnerstagvormittag im Rathaus. Stimmengewirr und Lachen hallten durch das Treppenhaus, treppauf und -ab klackerten die Absätze über die Stufen, die Eingangstür kam aus dem Schwingen kaum mehr heraus. Der Grund für das emsige Summen durch die Gänge der Stadtverwaltung: Der neue Oberbürgermeister Peter Boch hatte seine Mitarbeiter dazu eingeladen, ihn kennenzulernen.

Drei Termine hat er angeboten, um sich ihnen vorzustellen – allein 300 Anmeldungen gab es über den Tag verteilt: von Kita-Erzieherinnen, Hausmeistern, Berufsfeuerwehrleuten und vielen, vielen mehr. „Ich möchte, dass eine Gesprächskultur zwischen Ihnen und mir entsteht“, sagte der neue Rathauschef im großen Sitzungssaal. Er lege Wert auf zufriedene Mitarbeiter, auf einen „offenen Umgang“ miteinander. „Wenn etwas aufkommt, dann teilen Sie mir das mit. Nur gemeinsam können wir als Team funktionieren“, so Boch. Zudem wisse eine Verwaltung, die sich als Dienstleistungszentrum gegenüber den Bürgern verstehe, wie Arbeitsabläufe funktionierten oder verbessert werden könnten. „Wenn Sie Vorschläge haben, tragen Sie diese an mich heran“, forderte er seine Mitarbeiter auf. Er wolle, dass diese sich mitgenommen fühlten.

Im Anschluss an die Vorstellungsrunden gab es jeweils einen kleinen Empfang, bei dem die Beschäftigten mit dem OB ins Gespräch kommen konnten.