nach oben
Der Mythos Porsche ist sein Antrieb: Clubpräsident Hans-Peter Jentsch ist der Motor der diesjährigen Saisonausfahrt, die mitten in der City startet. Foto: Seibel, PZ-Archiv
Der Mythos Porsche ist sein Antrieb: Clubpräsident Hans-Peter Jentsch ist der Motor der diesjährigen Saisonausfahrt, die mitten in der City startet. Foto: Seibel, PZ-Archiv
02.03.2017

Spektakel für Porsche-Freunde auf dem Pforzheimer Marktplatz

Pforzheim. Am Schalthebel sitzt Hans-Peter Jentsch in diesem Fall nicht nur im wörtlichen, sondern auch im übertragenen Sinne. Denn der Porsche Club Pforzheim steuert auf ein Großereignis zu. Der 1971 gegründete und damit älteste Porsche Club in der Region hat die Ehre, die zehnte Ausfahrt zur Saisoneröffnung auszurichten.

Präsident Jentsch, der in Huchenfeld eine Kfz-Werkstatt betreibt, will die Faszination Porsche möglichst vielen Pforzheimern vor Augen führen.

Wie der hiesige Club, beteiligen sich die Porsche Clubs Ortenau, Baden-Baden, Baden, Kurpfalz und südliche Weinstraße an der Ausfahrt, die ihren Ausgangspunkt am Sonntag, 2. April, auf dem Marktplatz haben wird. „Wir erwarten zu dieser Ausfahrt etwa 100 bis 120 Porsche-Fahrzeuge mit rund 200 bis 220 Teilnehmern“, berichtet Jentsch im PZ-Gespräch. Ab 9.30 Uhr werden die Sportwagen auf dem Marktplatz eintreffen und dort für längere Zeit zu bestaunen sein. Denn erst ab 11.15 Uhr werfen die ersten Teilnehmer wieder die Motoren an. In Gruppen von je etwa zehn Fahrern starten sie im Fünf-Minuten-Takt auf die große Tour durch Baden und Württemberg.

Ihm sei wichtig gewesen, die Sportwagen ins Herz der City und damit nah zu den Bürgern zu bringen, sagt Jentsch. Blickfänge gibt es an diesem Tag viele – vom legendären F-Modell des Porsche 911 mit einem Baujahr um 1970 über luftgekühlte Modelle wie das G-Modell des 911 Carrera oder den 993 bis zu den wassergekühlten, aktuellen Wagen wie dem 991.

Mehr lesen Sie am Freitag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.