760_0900_132036_2021_0924_03554100_2.jpg
Wo hier gespielt und gechillt wird, fahren bald wieder Autos.  Foto: Koß 

Spielen statt Autos: Ein Experiment auf Zeit endet

Pforzheim. Über einen schönen Abschluss des Projekts „Euer Platz für Spiel und Spaß“ freute sich Organisatorin Maxi Schilling in der Belfortstraße. Seit Mai ist diese gesperrt. Wo früher Autos parkten, spielten im Sommer Kinder in Sandkästen, und Anwohner nutzen die entstandenen Erholungsflächen für ein paar ruhige Minuten in der Weststadt.

In der nächsten Woche wird die Straße wieder für den Verkehr freigegeben. Initiatoren des zeitlich begrenzten Projekts sind die Verantwortlichen beim Beschäftigungsträger „Q-Prints & Service“ sowie die Mitarbeiter des Projekts „Uhrwerk 4.0“, zu dem das QuarZWest gehört. Im Rahmen der Interkulturellen Woche organisierte Schilling mit ihren Kolleginnen eine offene Bühne. Lokalmatador Jonas Gavriil und die Theaterimprovisationsgruppe vom Osterfeldtheater sorgten für Unterhaltung am Nachmittag, und das schöne Wetter besorgte den Rest. Eine Neuauflage ist laut Schilling „auf jeden Fall denkbar.“