760_0900_103883_Kinderferienprogramm_01.jpg
Schick für die Modenschau: Hüte und Schmuck zu den Kostümen werden selbst gebastelt.  Foto: Knöller 

Spielerisch zum Ehrenamt beim Ferienprogramm im kinderreichen Stadtteil

Pforzheim. „Es ist die tolle Mischung aus verschiedensten Angeboten, die das Ferienprogramm unverwechselbar macht“, so Barbara Baron-Cipold, Geschäftsführerin des Bürgerhauses Buckenberg-Haidach. Theater, Dschungel oder Bauernhof: Jeder Tag des dreiwöchigen Ferienevents werde nach einem spannenden Motto individuell gestaltet.

Bei kreativen Bastelangeboten könnten die Kinder ihre Geschicklichkeit unter Beweis stellen oder sich bei den zahlreichen Bewegungsspielen auf der Wiese vor dem Bürgerhaus austoben. Als besonderer Höhepunkt im Programm kristallisierte sich gestern die Modenschau der Kleinen heraus. Selbst gebastelte Hüte und Schmuck verliehen den Kostümen der „Superhelden“ einen besonderen Effekt. Für frischen Wind im Programm sorgten immer wieder sportliche Abwechslungen. So war im Saal des Bürgerhauses bei gemeinsamen Tänzen und stimmungsvoller Musik Rhythmusgefühl gefordert.

Für Barbara Baron-Cipold ist es fundamental, dass neben den Freizeitaktivitäten abwechslungsreiche Bildungsangebote Bestandteil des Sommerprogramms sind. „Durch unsere kreativen Ideen knüpfen die Kinder soziale Kontakte und lernen Teamfähigkeit. Sie bilden sich weiter“, zieht die Geschäftsführerin nach 25 Jahren Mitarbeit Bilanz.

Die Motivation der jungen Teilnehmer wachse stetig, sodass viele bereits im Grundschulalter freiwillig die zehn ehrenamtlichen Helfer unterstützten. Barbara Baron-Cipold stellt fest: „Man erzieht so auf spielerische Weise zum ehrenamtlichen Engagement.“ Mit seiner Tradition ist das Ferienprogramm im kinderreichen Stadtteil der Goldstadt verankert.

Großes Engagement ist bei der Organisation des Kinderevents jedes Jahr aufs Neue gefragt und so ist das Team stolz, zum bereits 29. Mal ein vielseitiges Programm auf die Beine gestellt zu haben. Alle mühevollen Vorbereitungen haben sich gelohnt: Bei über 100 Interessierten am Tag blicken die Helfer in viele strahlende Gesichter. Das Programm ist für die teilnehmenden Kinder kostenlos, weshalb um Spenden gebeten wird, damit es auch im nächsten Jahr wieder Spiel, Spaß und Sport in der Sommerzeit gibt.