nach oben
© Symbolbild: dpa
08.03.2014

Spielhalle kurz nach Öffnung überfallen - Bargeld von Theke geraubt

Kein guter Start in den Arbeitstag: Am Samstagmorgen gegen 6 Uhr, kurz nach Öffnung einer Spielhalle an der Zerrennerstraße in Pforzheim, betrat ein Mann die Räume des Spielcasinos. Zu diesem Zeitpunkt hielt sich nur eine 42-jährige Angestellte bei der Bedientheke auf. Der unbekannte Mann bedrohte dann unvermittelt die Frau mit einem Messer und forderte die Herausgabe des Bargelds.

Die Angestellte wich zurück hinter die Bedientheke. Der Täter öffnete eine Geldschublade im Bereich der Theke und entnahm daraus das gesamte Scheingeld sowie Münzgeld in bislang unbekannter Höhe. Weiterhin versuchte er noch, eine zweite Geldschublade zu öffnen. Diese war jedoch verschlossen, weshalb der Mann von seinem Plan abließ und die Räumlichkeiten über den Haupteingang verließ. Anschließend rannte der Täter in unbekannte Richtung davon.

Trotz sofort eingeleiteter Fahndungsmaßnahmen der Polizei konnte der Räuber bislang unerkannt entfliehen. Er soll etwa 1,80 Meter groß, 25 bis 30 Jahre alt, schlank und vermutlich türkischer Herkunft sein. Laut Aussage der Angestellten war er mit einer schwarzen Winterjacke mit Kapuze und schwarzem Fellkragen und dunkler Hose bekleidet. Einen schwarzen Schal hatte er über die Nase gestülpt.

Die Polizei bittet Zeugen, sich mit dem Kriminaldauerdienst in Karlsruhe unter Telefon (0721) 939-5555 in Verbindung zu setzen. pol