760_0008_10185951_MG_Fitnessparcours_Wuerm_rdf350_KL_C09
Sie testen die Geräte in der Ammerau: Patrick Heß (Sparkasse), Michael Meisenbacher (Vorstand des Turnvereins 1884 Würm), Ortschaftsrat Thorsten Bierkamp und Übungsleiter Thomas Krämer, Ortsvorsteherin Katja Theurer und Oberbürgermeister Peter Boch (vorne, von links).   Foto: Frommer

Sport treiben im Freien: Spenden ermöglichen Fitnessgeräte in Würm

Pforzheim-Würm. Die Ammerau ist um einen Mehrgenerationen-Fitnessparcours reicher: Am Donnerstagabend weihten Ortsvorsteherin Katja Theurer (Würmer Liste), Oberbürgermeister Peter Boch (CDU) und gut 30 Honoratioren und Interessierte die neue Anlage ein. Der Parcours besteht bislang aus vier wetterfesten Geräten: Barren, Reck, Sprossenwand und ein Bodyboard, eine schräge Pritsche zum Trainieren der Bauchmuskulatur und einer 40 Zentimeter hohen Lage aus bei jedem Schritt nachgiebigem Rindenmulch als „Sturz-Prävention“.

Katja Theurer wies die Gäste auf den besonderen Clou der zu den Sportgeräten gehörenden Hinweisschilder hin: Diese tragen einen QR-Code, der auf jedem Handy eingescannt werden kann,

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem Zugangspass oder einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent oder haben einen Monatspass?