nach oben
Sporthalle der Osterfeld-Realschule mit neuem Boden © Seibel
30.11.2010

Sporthalle der Osterfeld-Realschule mit neuem Boden

PFORZHEIM. Die Osterfeld-Realschule hat einen neuen Hallenboden für 220 000 Euro bekommen. Für weitere 40 000 Euro steuert eine Anlage den Lichtbedarf und spart laut Gebäudemanagement acht Tonnen Co2 im Jahr.Der neue Boden schwingt, wenn man drüber läuft.

Bildergalerie: Sporthallensanierung an der Osterfeldschule

Dass tut ein Teil der 607 Realschüler täglich, abends treiben zahlreiche Vereine in der Halle Sport. Für Schulleiter Peter Schneider ist der neue Boden das Sahnehäubchen. „Denn in den vergangenen fünf Jahren haben wir nach und nach alle Sportgeräte für die Zwei-Feld-Sporthalle erneuert“, sagt er. In nur zwei Monaten war der kaputte gegen den neuen Boden ausgetauscht. Das Geld für den neuen Boden, das intelligente Lichtsystem samt neuer Leuchten und für eine sanierte Dusche stammt aus dem Topf des Gebäudemanagements. Ihm stehen im Jahr 5,8 Millionen Euro für die Unterhaltung städtischer Gebäude zur Verfügung, erklärt Mitarbeiterin Sonja Hutzler. mof