nach oben
Von der qualitätvollen Restaurierung überzeugt: Staatssekretär Peter Hofelich (SPD, Mitte) besichtigt zusammen mit Denkmalexperten und Politikern die Schloßkirche. Foto: Seibel
Von der qualitätvollen Restaurierung überzeugt: Staatssekretär Peter Hofelich (SPD, Mitte) besichtigt zusammen mit Denkmalexperten und Politikern die Schloßkirche. Foto: Seibel
11.09.2015

Staatssekretär Peter Hofelich (SPD) besucht Pforzheimer Denkmäler

Pforzheim. Es ist der letzte Tag der Denkmalreise, als der Staatssekretär des Ministeriums für Finanzen und Wirtschaft nach Pforzheim kommt. Er reist mit zwei Kleinbussen an, denn ihn begleiten unter anderem Vertreter des Landesdenkmalamts und des Regierungspräsidiums.

Im Vorfeld des Tages des offenen Denkmals am Sonntag bietet sich die Gelegenheit, um zu schauen, was mit den Zuschüssen des Landes für den Erhalt von Bauwerken bewirkt wird. Die erste Station in der Goldstadt ist die Schloss- und Stiftskirche St. Michael, die zu den frühesten gotisch eingewölbten Bauwerken in Deutschland zählt.

Mehr lesen Sie am Samstag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.