nach oben
Im Gespräch: Staatssekretärin Katrin Schütz (Mitte) informiert sich bei Daniel Eberle, Alicia Roeth und Chris Wörner (von rechts) über ihre Lehre. Foto: Ketterl
Im Gespräch: Staatssekretärin Katrin Schütz (Mitte) informiert sich bei Daniel Eberle, Alicia Roeth und Chris Wörner (von rechts) über ihre Lehre. Foto: Ketterl
03.08.2018

Staatssekretärin tauscht sich mit Stadtwerken Pforzheim über Digitalisierung aus

Pforzheim. Die Digitalisierung stellt auch die Stadtwerke Pforzheim (SWP) vor Herausforderungen. Wie dies auch die Ausbildung betrifft, ließ sich Wirtschaftsstaatssekretärin Katrin Schütz bei einem Besuch im Wasserwerk Friedrichsberg erläutern.

Die Stippvisite in Pforzheim war Teil ihrer dreitägigen Digitalisierungs- und Ausbildungsreise, bei der sich Schütz mit Geschäftsleitungen, Auszubildenden sowie Ausbildern von elf Betrieben austauschte.

„Damit wollen wir Unternehmen, die viel Energie in die Ausbildung investieren, unsere Anerkennung aussprechen“, sagte Schütz. Als „tolle Idee“ bezeichnete sie die Facebook-Aktion der SWP-Azubis, mit der die jungen Leute eine Woche lang ihr Unternehmen und ihre Berufe vorgestellt hatten, und die Ausbildungsleiterin Claudia Erhardt der Staatssekretärin vorstellte.

Mehr lesen Sie am Mittwoch in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.