nach oben
© PZ-Archiv
05.05.2015

Stadt Pforzheim spart bei Personal, WSP, Gebäuden und Straßen

Der Gemeinderat nimmt den zweiten Anlauf zur Haushaltsverabschiedung. Der erste scheiterte, nachdem die CDU eine Gewerbesteuersenkung durchgesetzt hatte und eine Ratsmehrheit deshalb ein Finanzloch fürchtete. Am Dienstag erhielten im Finanzausschuss daher Kürzungen in mehreren Bereichen eine Mehrheit.

So soll bei den Personalkosten (550.000 Euro), beim Wirtschaft- und Stadtmarketing WSP (100.000 Euro) sowie bei der Gebäudeunterhaltung, Straßenunterhaltung und der Grünpflege (zwischen 900.000 bis 1,3 Millionen Euro) gespart werden.

Keine Mehrheit gab es für die Anträge, auf den Umbau der Innenstadt Ost zu verzichten oder das Dezernat II abzuschaffen.

Einen ausführlichen Bericht lesen Sie am Mittwoch in der "Pforzheimer Zeitung".

Leserkommentare (0)