nach oben
Das ehemalige Krankenhaus St. Trudpert wird eine Asylunterkunft.
Das ehemalige Krankenhaus St. Trudpert wird eine Asylunterkunft.
01.09.2015

Stadt Pforzheim will Krankenhaus St. Trudpert als Asylunterkunft

Eine Übergangslösung für den Winter könnte es sein: das Krankenhaus St. Trudpert. Wenn demnächst an der Wolfsbergallee der Schlüssel herumgedreht wird, steht der Bau erst einmal leer. Sozialbürgermeisterin Monika Müller würde dort gerne zeitweise Flüchtlinge unterbringen, hat aber bislang keinen Erfolg.

„Der Orden möchte es nicht zur Verfügung stellen“, sagt die Leiterin des Dezernats III. Dabei seien die Voraussetzungen sehr gut, was Infrastruktur und sanitäre Anlagen angehe. Derzeit gehört das Areal der Schwesternschaft St. Josef, die im Kloster St. Trudpert im Münstertal südlich von Freiburg beheimatet ist. Wie berichtet, plant der künftige Besitzer nach dem abgeschlossenen Umzug der Einrichtung zum Klinikareal Siloah St. Trudpert auf der Wilferdinger Höhe eine Anlage mit gehobenem Wohnstandard inklusive Ärztezentrum. Dieser zeige ebenfalls eher wenig Interesse. „Es gab vom Orden den Hinweis, dass die Stadt das Areal ja hätte kaufen können, dann könnten da jetzt Asylbewerber rein, hieß es. Doch der Preis war für uns eindeutig zu hoch.“

Den ganzen Text in voller Länge, eventuell ergänzt um interaktive Elemente, lesen Sie als PZ-news-Plus-Abonnent auf der Plus-Artikel-Übersichtsseite.

Leserkommentare (0)