761_0008_569544_Rathaus_NEU
Die Stadt Pforzheim sucht Bürger für den sogenannten Beteiligungsbeirat.

Stadt sucht Bürger für Beteiligungsbeirat - das sind die Voraussetzungen

Pforzheim. Bürgerbeteiligung ist in Pforzheim längst kein Fremdwort mehr, heißt es in einer Pressemitteilung der Stadt. Seit der Verabschiedung des Leitfadens Bürgerbeteiligung ist die informelle Bürgerbeteiligung und ihre Durchführung für alle verlässlich geregelt. Hierzu gehört auch der im Leitfaden vorgesehene Beteiligungsbeirat. Für einen Sitz darin können sich interessierte Bürgerinnen und Bürger ab sofort bewerben.

Das Gremium aus vier Bürgerinnen und Bürgern und je zwei Mitgliedern des Gemeinderats und der Verwaltung tagt zwei- bis viermal im Jahr. Seine Aufgabe ist es, die Verwaltung bei der Gestaltung von Bürgerbeteiligungsverfahren zu beraten. So setzt sich der Beteiligungsbeirat beispielsweise mit der Zielgruppendefinition und -ansprache und der Methodenauswahl bei der Bürgerbeteiligung zu konkreten Projekten auseinander.

In Kürze beginnt eine neue zweijährige Amtszeit des Beteiligungsbeirats. Hierfür wird je eine Vertreterin oder ein Vertreter der in Vereinen/Initiativen Engagierten, der Menschen mit Migrationshintergrund, der Bürgerinnen und Bürger bis 30 Jahre und eine weitere Vertretung für die Bürgerschaft gesucht. „Bis zum 13. Oktober sind Bewerbungen digital oder per Postkarte möglich. Auch ein telefonischer Kontakt unter 39-2131 ist eingerichtet. Online ist das Bewerbungsformular unter www.pforzheim.de/beteiligungsbeirat erreichbar.

In den vergangenen Wochen wurden rund 2000 Flyer über diverse Multiplikatoren und öffentliche Einrichtungen im Stadtgebiet verteilt. „Der Beteiligungsbeirat wird in seiner neuen Zusammensetzung voraussichtlich im November 2019 erstmalig zusammentreten.