nach oben
Foto: PZ-Archiv
Foto: PZ-Archiv
20.02.2019

Stadt verliert erneut Prozess: Schadensersatzklage gegen ver.di abgewiesen

Pforzheim/Stuttgart. Auch in zweiter Instanz hat die Stadt Pforzheim einen Schadenersatzprozess gegen die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi verloren. Das Landesarbeitsgericht in Stuttgart wies am Mittwoch – wie das Pforzheimer Arbeitsgericht im Mai vergangenen Jahres – die Klage der Stadt als 100-prozentige Mutter von Stadtverkehr Pforzheim (SVP) ab.

Das Rathaus pochte auf die Zahlung von knapp 2,1 Millionen Euro als Kompensation für die Folgen des Busstreiks im Jahr 2016. Zu dem war es gekommen, weil der Betreib des städtischen Linienbusverkehrs von SVP an die Bahntochter RVS überging und Verdi einen Sozialtarifvertrag erreichen wollte, um die Folgen der Kündigung für die Busfahrer abzumildern. Das Landesarbeitsgericht erachtete den Streik für rechtmäßig.

Mehr lesen Sie am Donnerstag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.

Meiricher
20.02.2019
Stadt verliert erneut Prozess: Schadensersatzklage gegen ver.di abgewiesen

Manche Gerichte haben eine seltsame Auffassung von Recht und Gerechtigkeit. So lange derartige Aktionen, ausgetragen auf den Rücken der Leute, die auf den Bus angewiesen sind, wie Schüler und Rentner oder Pendler, gerechtfertigt sein sollen, so lange muss man auch derartig verwerfliche Urteile hinnehmen. Man muss sich das einmal auf der Zunge zergehen lassen. Da gibt es ein Gesetz, das quasi dafür sorgt, dass der Busverkehr der Stadt weggenommen werden werden kann oder muss. Dass hier viele ...... mehr...

Defender
20.02.2019
Stadt verliert erneut Prozess: Schadensersatzklage gegen ver.di abgewiesen

Das zugrunde gelegt Gesetzt heißt sicher Betriebsverfassungsgesetz. Haben Sie mehr als 24 Tage Urlaub? Haben Sie eine Tarifvertrag und werden danach bezahlt? Ihre Wochenarbeitszeit, Samstags arbeiten, Nachtschichtzuschläge.... interessiert alles nicht? Weil selbstverständlich? Ohne Gewerkschaften bräuchten wir nicht drüber reden! mehr...

helmut
20.02.2019
Stadt verliert erneut Prozess: Schadensersatzklage gegen ver.di abgewiesen

Sich mit Gewerkschaften anlegen heißt verlieren lernen. Ob die Väter des Grundgesetzes damit rechneten dass durch das Streikrecht um mehr Geld die Bedürftigsten immer weniger vom Kuchen bekommen und die Bestbezahltesten den Rahm abschöpfen, sei dahingestellt. Was jeden dieser dümmlichen Streiks betrifft: Sie erfüllen alle den Strafbestand einer üblen Erpressung. Der Glauben an einen Rechtsstaat ist mir schon lange verloren gegangen. BVG Urteile sind selten mit dem Geist von 1949 im ...... mehr...

rostiger ritter
20.02.2019
Stadt verliert erneut Prozess: Schadensersatzklage gegen ver.di abgewiesen

Hauptsache, geblubbert. mehr...