nach oben
Hier, beim Lokal „Neue Post“ gegenüber der Christuskirche an der Westlichen, sollte der neue Jugendtreff entsehen.
Stadtjugendring entsetzt: 60 000 Euro-Spende zurückgezogen © Seibel
07.12.2010

Stadtjugendring über zurückgezogene Spende entsetzt

PFORZHEIM. Die Meixner-Stiftung ist verärgert über das „Hickhack“ (Konrad Maier, Vorsitzenderder Stiftung) hinsichtlich des geplanten Jugendtreffs in Brötzingen. Der Vorsitzende des Weststadt-Bürgervereins, Fritz Sinzenich, hatte vorschnell erklärt, das Lokal „Neue Post“ gegenüber der Christuskirche an der Westlichen sei hierzu auserkoren, und es sei alles in trockenen Tüchern. Dabei liefen noch Verhandlungen über die Finanzierung der Immobilie. Der Ausstieg der Meixner-Stiftung trifft vor allem den Stadtjugendring ins Mark: Damit fehlen 60 000 Euro für die Finanzierung einer Halbtageskraft für die Dauer von drei Jahren.

Ohne Stiftung kein Jugendtreff. Den aber befürworten alle: vom Oberbürgermeister bis zum Polizeichef. Es liegt nun an OB Gert Hager, das zerschlagene Porzellan zu kitten. Er will versuchen „verloren gegangenes Vertrauen wiederherzustellen“ und deshalb mit allen Beteiligten sprechen. ol

Leserkommentare (0)